Das aktuelle Wetter Rees 9°C
Personalie

Peter Jankowski geht in den Ruhestand

02.04.2010 | 14:51 Uhr
Funktionen
Peter Jankowski geht in den Ruhestand

Emmerich/Rees. Die Entscheidung ist ihm nicht leicht gefallen, aber sie steht unumstößlich: Nach über 26 Jahren bei der Volksbank Emmerich-Rees schied Hans-Peter Jankowski zum 1. April auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Bank aus.

Sein Gesundheitszustand lässt dem engagierten Volksbanker leider keine andere Wahl.

Nach vielen und abwechslungsreichen Jahren im Bankgeschäft verabschiedet sich Hans-Peter Jankowski damit aus dem aktiven Berufsleben, sehr zum Bedauern von Kollegen, Mitarbeitern und Kunden. Für seine Verdienste um die Entwicklung der Bank und die jederzeit gute und konstruktive Zusammenarbeit sprach ihm der Aufsichtsrat seinen besonderen Dank aus.

Ehrennadel erhalten

Juli 2008 beging Hans-Peter Jankowski sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Für seine Verdienste um die Bank wurde er zu diesem Anlass mit der silbernen Ehrennadel des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes ausgezeichnet.</p><p>Seine ersten Schritte als Banker machte er bei der Duisburger Volksbank. Nur drei Jahre nach Beendigung seiner Ausbildung übernahm er dort die verantwortliche Leitung der Innenrevision ehe er im Anschluss als Verbandsprüfer zum Genossenschaftsverband Rheinland wechselte.

Im Jahre 1983 zog es ihn dann wieder zur Basis und Hans-Peter Jankowski übernahm die Leitung der Innenrevision bei der damaligen Volksbank Rees. Damit legte er den Grundstein für seine berufliche Karriere, denn bereits 1989 wurde er in den Vorstand der Bank berufen, dem er bis zum heutigen Tage angehörte. Besonders stolz ist Hans-Peter Jankowski darauf, dass sich die Volksbank in seiner langen Amtszeit jederzeit als leistungsfähiges, kompetentes und zeitgemäßes Kreditinstitut am Markt behauptet habe. Für ihre Mitglieder und Kunden sei sie bestens aufgestellt, sodass mehr als 40000 Kunden in finanziellen Angelegenheiten umfassend betreut würden.

Nun muss der Aufsichtsrat  einen geeigneten Nachfolger für Jankowski finden, der gemeinsam mit Vorstandsmitglied Holger Zitter die Entwicklung fortführt.

DerWesten

Kommentare
Aus dem Ressort
Krippe steht jetzt im Altarraum von St. Quirinus in Millingen
Kirche
Das Krippenbaustellen-Team von St. Quirinus in Rees-Millingen hat inzwischen ganze Arbeit geleistet und die Krippe am Altar postiert. Ehemaliger...
Cash & Carry in Haldern-Sonsfeld schließt zum Jahresende
Handel
Inhaber William Dobbe wollte den Betrieb großzügig modernisieren. Aber der Kreis Kleve spielte nicht mit
Ein Weihnachtsmarkt rund um die Halderner Kirche
Weihnachtsmarkt
Zum 8. Halderner Weihnachtsmarkt wird am kommenden Sonntag ein schönes Angebot an Verkaufsständen mit einem musikalischen Programm in Rees-Haldern...
Endlich geht es an der Hallenbadbaustelle weiter
Bauen
Gestern wurde die Stahlkonstruktion für das neue Hallenbad angeliefert und sofort montiert. Da die meisten Bauelemente bereits als Fertigteile...
Herzenswünsche: Wenn RWE-Fan Sandy sogar für Schalker singt
Soziales
Sänger Thomas „Sandy“ Sandgathe sammelte bei 35 Privatkonzerten 5217,15 Euro. Damit erfüllen die „Essener Chancen“ Kindern Herzenswünsche.
Fotos und Videos
Freibier-Verlust
Bildgalerie
Reeser Kirmes
Person droht im Rhein zu ertrinken
Bildgalerie
Feuerwehr
Rock 'n' Roll in Haldern
Bildgalerie
Haldern Pop
Haldern Pop
Bildgalerie
Festival