Das aktuelle Wetter Oberhausen 11°C
Gewalt

Zwei Verletzte bei Massenschlägerei zwischen RWO- und Speldorf-Hooligans

06.11.2012 | 15:06 Uhr
Zwei Verletzte bei Massenschlägerei zwischen RWO- und Speldorf-Hooligans
Erneut kam es zu einer Schlägerei zwischen Hooligans aus den Fanszenen von Rot-Weiß Oberhausen und VfB Speldorf. Das Archivbild zeigt einige VfB-Fans.

Oberhausen.   Bei einer Massenschlägerei in Sterkrade sind gewaltbereite Problemfans aus den Fanszenen von RWO und VfB Speldorf aufeinander losgegangen. Einige Hooligans schlugen mit Barhockern zu. Die Polizei weiß von zwei verletzten und konnte einen 23-jährigen Oberhausener festnehmen.

Wenn sich polizeibekannte Problemfans zweier Erzrivalen begegnen, ohne dass die Polizei sie davon abhalten kann, aufeinander loszugehen – dann gehen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit aufeinander los. So geschehen in Oberhausen-Sterkrade: Hooligans aus dem Lager von Rot-Weiß Oberhausen und solche, die sich dem VfB Speldorf verbunden fühlen , haben sich dort eine Massenschlägerei vor der Musikkneipe „Yesterday“ geliefert.

Zu der Auseinandersetzung zwischen etwa 20 RWO- und mindestens neun Speldorf-Anhängern, die die Polizei erst jetzt meldete, war es bereits am Samstag, 27. Oktober gekommen. Um 16.20 Uhr war die Polizei zu der Gaststätte gerufen worden. Eine halbe Stunde zuvor waren in Mülheim und Oberhausen zwei Fußballspiele mit Oberhausener Beteiligung abgepfiffen worden: Im Ruhrstadion des VfB hatten sich die Speldorfer und die U 23 der Kleeblätter im Oberliga-Derby 1:1 getrennt , im Niederrheinstadion unterlag Regionalligist RWO zeitgleich Bergisch Gladbach mit 0:1 .

Speldorfer wollte keine Angaben machen

Was die Polizei Oberhausen bislang über den Verlauf der Schlägerei weiß, berichtete Sprecher Uwe Weighardt: „In der Kneipe müssen mehrere aus dem Speldorfer Lager gesessen haben. Als einer von denen, ein 21-Jähriger, die Kneipe verlassen wollte, sah er sich den Oberhausener Problemfans gegenüber.“ Der junge Mann gab später an, aus dem Mob heraus mit einem Stein am Kopf verletzt worden zu sein. In der Folge sollen die VfB-Hooligans aus der Kneipe gestürmt sein. Zwei davon setzten, so der Polizeisprecher, offenbar Barhocker als Schlagwaffen ein.

Als die Polizei die Kneipe erreichte, „waren die Oberhausener schon verschwunden“, so Weighardt. Am Tatort trafen die Beamten nur noch neun VfB-Anhänger an, darunter zwei Verletzte: der 21-Jährige und ein 39-Jähriger, der ebenfalls am Kopf verletzt worden war. Der 39-Jährige verzichtete auf eine ärztliche Behandlung. Die übrigen Männer vor ort wollten keine Angaben zu den Gewalttaten machen. „Wir haben nur fadenscheinige Aussagen“, so Weighardt, „viele von denen belasten eben ihre Gegner nicht.“

23-jähriger Problemfan ist geständig

Mittlerweile konnte die Polizei, die wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch ermittelt, einen 23-jährigen Problemfan aus Oberhausen festnehmen. Er räumte ein, sich an der Schlägerei beteiligt zu haben. Die Oberhausener Polizei sucht jedoch weiter nach Zeugen, die Angaben zu der Schlägerei machen können. Uwe Weighardt: „An einem Samstagnachmittag sind dort, in der Nähe des Sterkrader Bahnhofs, meist viele Menschen unterwegs, da ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand was gesehen hat.“

Die Polizei Oberhausen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0208/8260. (pw)

Funktionen
Aus dem Ressort
Mieter holen Hab und Gut aus marodem Haus in Oberhausen
Einsturzgefahr
Die Bewohner des abgesackten Hauses in Buschhausen hatten jetzt wohl die letzte Chance Wert- und Erinnerungsstücke aus ihren Wohnungen zu holen.
„Digitale Schule“ lässt in Oberhausen auf sich warten
Bildung
Neue Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Oberhausener SPD und CDU begrüßen Vorstoß im Bund. Eine schnelle Umsetzung vor Ort ist aber nicht in...
Mächtiger Kran verleibt sich die Stämme ein
Umwelt
18 Bäume im Oberhausener Ruhrpark waren akut umsturzgefährdet. Die OGM musste Ulmen, Pappeln, Ahorn und Robinen fällen. Ein Spezialkran sorgte in...
Oberhausen setzt Zeichen für den Glauben
Kirche
In Zeiten steigender Kirchenaustrittesetzen Oberhausener Christen ein deutliches Zeichen. Zwanzig Holzplatten waren dafür nötig.
Tiefgreifende Folgen für Oberhausener Anwohner
Kommentar
Die notwendige Entscheidung der Stadt, neue Flüchtlingsheime zu errichten, greift in die Lebensverhältnisse der Anwohner tiefgreifend ein. Ein...
Fotos und Videos
Fit muss man sein
Bildgalerie
Sportgala
Der Oberhausener Süden von oben
Bildgalerie
Luftbilder
article
7265027
Zwei Verletzte bei Massenschlägerei zwischen RWO- und Speldorf-Hooligans
Zwei Verletzte bei Massenschlägerei zwischen RWO- und Speldorf-Hooligans
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/zwei-verletzte-bei-massenschlaegerei-zwischen-rwo-und-speldorf-hooligans-id7265027.html
2012-11-06 15:06
Hooligans,Schlägerei,Massenschlägerei,Oberhausen,Mülheim,Speldorf,VfB,RWO,Polizei,Yesterday
Oberhausen