Zustand des Schaukastens verärgert Oberhausener Leser

Der Leiter der Stadtbibliothek bemüht sich um eine Lösung.
Der Leiter der Stadtbibliothek bemüht sich um eine Lösung.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Leiter der Stadtbibliothek Hans-Dietrich Kluge-Jindra: Für einen Ersatz an der Schmachtendorfer Bibliothek fehlen die finanziellen Mittel

Oberhausen..  Der Schaukasten an der Einfahrt zur Stadtteilbibliothek Schmachtendorf an der Dudelerstraße hinterlässt keinen positiven Eindruck: Heruntergekommen und veraltet, zudem fehlen jegliche Informationen zu den Öffnungszeiten und Ausleihgebühren. „Für die Bibliothek im Bert-Brecht-Haus und Sterkrade werden Millionen ausgegeben, ein Designerschild gibt’s für Osterfeld und in Schmachtendorf kann nicht einmal der Schaukasten erneuert werden?“, ärgert sich ein Leser und wendet sich an die Redaktion.

Die NRZ hakt bei Hans-Dietrich Kluge-Jindra, Leiter der Stadtbibliothek Oberhausen nach: „Ich habe mir den Zustand vor Ort selbst angesehen und mit den Mitarbeitern darüber gesprochen. Der Schaukasten ist tatsächlich mehr als unansehnlich.“ Doch für einen Ersatz fehlen derzeit einfach die finanziellen Mittel. „Zudem gibt es leider keinen passenden Schlüssel mehr, um den Schaukasten zu öffnen. Wir überlegen uns allerdings für alle eine sinnvolle und bezahlbare Lösung“, sagt der Leiter. Möglich wäre beispielsweise den Schaukasten komplett abzunehmen und dort einen Neuen zu installieren.

„Die Öffnungszeiten der Bibliothek wurden aber inzwischen an der Eingangstüre, von außen deutlich und für jeden gut lesbar, angebracht. Genaue Informationen zu den einzelnen Öffnungszeiten der verschiedenen Bibliotheken gibt es aber auch auf unserer Internetseite“, sagt Kluge-Jindra.