Das aktuelle Wetter Oberhausen 8°C
Großbrand

Zukunft des Irish Pub ist ungewiss

02.01.2013 | 18:34 Uhr
Immer wieder sammeln sich am Unglücksort Schaulustige, die den Schaden aus nächster Nähe sehen wollen. Statiker haben das Gebäude inzwischen wieder freigegeben.Foto: Gerd Wallhorn

Oberhausen.  Das Gebäude an der Centro-Promenade ist nicht einsturzgefährdet. Ob es saniert oder abgerissen wird, ist unklar. Feuerwerkskörper löste den Brand aus.

Zwei Tage nachdem ein Großbrand den „Irish Pub“ an der Centro-Promenade schwer beschädigt hatte, konnte das Gebäude nun erstmals wieder betreten werden. Statiker und Experten der Feuerwehr begutachteten am gestrigen Mittwoch den Schaden. „Das Haus ist standfest. Es besteht keine Einsturzgefahr mehr“, gibt Jens Knetsch, Pressesprecher des Centro, das Ergebnis weiter. Völlig unklar ist dennoch, wie es mit dem Irish Pub weitergehen soll. „Ob es wieder aufgebaut werden soll oder komplett abgerissen wird, ist noch nicht entschieden“, so Knetsch.

Ermittlungen wegenfahrlässiger Brandstiftung

Warum das Reetdach des Gebäudes Feuer fing, steht inzwischen fest. „Das Ergebnis der Untersuchung ist, dass als Brandursache ein verirrter Feuerwerkskörper im Reetdach der Gaststätte gelandet ist und den Brand des Daches ausgelöst hat“, heißt es von Polizeisprecherin Monika Friske. Das sei von mehreren Zeugen bestätigt worden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung in sämtliche Richtungen.

Flammen erst nach sieben Stunden unter Kontrolle

Wie es heißt, hat das Feuer den überwiegenden Teil der aus Holz bestehenden Inneneinrichtung wider erwarten verschont. Dies gilt nicht nur für den ebenerdigen Bereich, sondern auch für die erste Etage, die auch als Schankbereich genutzt wurde. Größere Probleme bereitet das Löschwasser, das durch den mehr als zehnstündigen Dauereinsatz den Zustand jener Holzausstattung der Räumlichkeiten maßgeblich beschädigt hat.

Brandruine Irish Pub

Erst nach sieben Stunden hatte die Feuerwehr am Dienstagmorgen die Flammen letztlich unter Kontrolle. Auch wenn eine Rettung des Gebäudes möglich ist, bleibt abzuwarten, welche Kosten für Wiederaufbau und Renovierungen anfallen würden. Diese Kosten stehen nach Ansicht von Experten oftmals nicht im Verhältnis zu einem Neubau des Gebäudes. Zumal erst nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen Versicherungs- und Haftungsfragen verbindlich geklärt werden können.

Erleichterung überwiegt

„Wenn jemand eine Feuerwerksrakete abfeuert, ist er auch für möglicherweise daraus resultierende Schäden verantwortlich und haftbar“, so Ingo Aulbach, Bezirkssprecher der Versicherungskaufleute. Da es aber sehr unwahrscheinlich erscheint, dass die Polizei den Verantwortlichen ermittelt, können Kosten wohl nicht weitergegeben werden.

Ausgebrannter Pub als Attraktion

Durch diesen Umstand könnte es für das Centro als Inhaber des Irish Pub bei der Schadensregulierung sogar einfacher werden. „Die eigene Gebäudeversicherung erstattet den Neuwert des Inventars. Bei der Haftpflichtversicherung sieht es dagegen anders aus“, so Aulbach. Diese würden nur den sogenannten Zeitwert berechnen. So ist etwa eine Zapfanlage, die seit mehreren Jahr in Betrieb ist, nicht mehr komplett mit ihrem Neupreis anrechenbar. Zum Thema Versicherung von Reetdächern sagt Aulbach: „Das ist eine sehr teure Angelegenheit, da diese sehr leicht in Brand geraten können.“

Die Betreiber des Irish Pub äußern sich derzeit nicht zum Brand. Über ihre Facebook-Seite bedankte sich die Geschäftsleitung für Unterstützung und Hilfsangebote, die Internetnutzer seit der Silvesternacht unterbreitet haben. Trotz des Ärgers überwiegt die Erleichterung, dass das Großfeuer letztlich verhältnismäßig glimpflich endete. Zwei Personen wurden durch die Rauchentwicklung verletzt.

Pub am Centro brannte

 

Von Marcel Sroka und Dirk Hein



Kommentare
Aus dem Ressort
Oberhausener Hooligan-Randale wohl organisierte Prügelei
Hooligans
Nach dem Spiel Rot-Weiß Oberhausen gegen TV Kalkum-Wittlaer rotten sich Vermummte in Sterkrade zusammen. Die Polizei ist Minuten später am Ort der Schlägerei und nimmt 31 Randalierer fest. Der Angriff soll laut Polizei nicht direkt etwas mit dem Fußballspiel zu tun gehabt haben.
Kinderprinzenpaar in Oberhausen singt wie Helene Fischer
Karneval
Sebastian I. und Lenja I. haben sich schon ganz genau über die Zukunft Gedanken gemacht. Doch zunächst sind sie das Kinderprinzenpaar. Ihre Kürung im ausverkauften Freizeithaus des Revierpark Vonderort krönt ein eigener Liedtext auf einen Song von Helene Fischer.
Wappnen fürs Weihnachtsgeschäft
Wirtschaft
Oberhausener Einzelhändler gehen optimistisch in die für sie umsatzstärkste Zeit des Jahres. Der Weihnachtswald eröffnet, es gibt Konzerte, längere Öffnungszeiten und verkaufsoffene Sonntage. Das Centro erwartet 120.000 Besucher pro Adventssamstag.
Verdreckte Schulen - Rektoren sehen Gesundheitsgefahr
Schmutz
Erstmals haben sich Rektoren aller Oberhausener Schulen zusammengetan, um einen Brandbrief an die Stadt Oberhausen zu schreiben. Sie beklagen die mangelhafte Reinigung der Klassenzimmer, Flure und Schulhöfe an ihren Schulen. Allerdings sehen sie nicht die Schuld bei den Reinigungskräften.
In Oberhausen droht ein Mangel an Notfallsanitätern
Medizin
Ab 2025 sollen die Rettungsassistenten durch die höher qualifizierten Notfallsanitäter ersetzt werden. Kommunen und Krankenkassen streiten über die Kostenübernahme für die Ausbildung. Um einen Engpass zu verhindern, steigt die Stadt Oberhausen trotzdem in neue Ausbildungsplanung ein.
Fotos und Videos
Kürung der Tollitäten
Bildgalerie
Karneval
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle
Stadtprinzenkürung 14/15
Bildgalerie
Karneval