Winzerfest lockt in die Innenstadt

Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPo

Alle Sinne will das 27. Winzerfest ab Christi Himmelfahrt auf dem Friedensplatz in der Innenstadt ansprechen. Nicht nur Weine, Sekte und Destillate sollen die Gaumen der Besucher verwöhnen. Auch ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Bühnenprogramm verspricht der Veranstalter, das Oberhausener Citymanagement, und lockt die Besucher mit „Genuss für Augen und Ohren“. Vom 14. Mai (Himmelfahrt) bis zum 17. Mai ist das Fest in der City täglich von 12 Uhr, am Freitag von 14 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Weinprinzessin von der Nahe

Von der Nahe kommt Weinprinzessin Victoria Gänz (23) eigens nach Oberhausen angereist, um am Himmelfahrtstag pünktlich um 12 Uhr gemeinsam mit Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz das Fest zu eröffnen. Die diesjährige „Naheweinmajestät“ kommt aus der Weinbaugemeinde Guldental.

Zehn Winzerbetriebe werden die Ausdrucksstärke und den Facettenreichtum ihrer Erzeugnisse unter Beweis stellen. Präsentiert werden in diesem Jahr Spitzenweine aus vier deutschen Anbaugebieten: Rheinhessen, Rheinpfalz, Mosel und Nahe. Die Sekte und Destillate der Winzer stehen der Qualität ihrer Weine in nichts nach.

Erstmals präsentiert das Oberhausener Geschäft „Wein Frese“ den Besuchern internationale Weine. Vom vor Ort frisch gebackenen Flammkuchen bis zum Flammlachs sorgt ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen für die nötige feste Grundlage bei der Weinprobe. Neben aufwendig zubereiteten Fisch-Snacks und Meeresfrüchten können Brezeln und diverse Pfannengerichte zum Wein geschlemmt werden.

Jede Menge Musik

Damit nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt ist, gibt es täglich wechselnde Bühnenprogramme. Die Eröffnungsfeier wird vom Siggi Prokein Duo begleitet. Musicals & More präsentieren auf der Winzerfestbühne an mehreren Tagen ihre Musicalshow. Die Show startet auf dem Friedensplatz erstmalig am Donnerstag um 15 Uhr. Höhepunkt am Eröffnungstag ist um 18 Uhr der Auftritt der Little Johns Jazz Band. Die Band überzeugt mit Happy Jazz und fröhlichem Dixieland-Stil. Begeistertes Mitswingen ist unvermeidlich. Das umfangreiche Repertoire beginnt in den 20er Jahren und schließt viele bekannte Evergreens und Schlager mit ein.

Mark Merz ist der musikalische Topact am Freitagabend. Mit Schlagern und Oldies sorgt der beliebte Oberhausener Lokalmatador für Partystimmung. Höhepunkt am Samstagabend ist ab 19 Uhr der Auftritt der Band von Christian Meringolo. Mit Begeisterung, viel Herzblut und italienischem Temperament verzaubert er sein Publikum.

Und am Sonntagnachmittag um 15 Uhr gibt der Musikcorps Blau-Weiss Sterkrade ein Stelldichein, der mit stimmungsvoller Blasmusik für gute Laune sorgen möchte.