Wiedersehen mit Brandner und Co. im Stück Metropolis

Die Brandner-Jungs mit Marie eroberten  2013 die Publikumsherzen.Foto:Kaftan
Die Brandner-Jungs mit Marie eroberten 2013 die Publikumsherzen.Foto:Kaftan
Was wir bereits wissen
Kölner N.N. Theater spielt wieder auf auf dem Altmarkt in Oberhausen. Beim Gastspiel vor zwei Jahren war das Publikum schwer begeistert.

Oberhausen.. Vor zwei Jahren überzeugten sie auf ihrer Zeltbühne mit wunderbarem Zusammenspiel von darstellerischem Können, verblüffenden Effekten, faszinierender Lichtinszenierung und Musik und begeisterten ein großes Publikum mit ihrer Aufführung des Stücks „Der Brandner Kaspar“: das N.N. Theater aus Köln. Jetzt kommt die Bühne zum zweiten Mal nach Oberhausen und zeigt die Inszenierung „Metropolis“ am Freitag, 31. Juli, ab 21 Uhr auf dem Altmarkt. Das Publikum darf sich erneut auf ein Straßenkunststück der Extraklasse freuen.

Kultur Metropolis – eine gigantische, futuristische Großstadt mit zwei streng voneinander getrennten Welten. Oben thront die Oberschicht, die in luxuriösen Wolkenkratzern lebt, unten fristen die Arbeiter ein entbehrungsreiches Leben. Sie halten die Maschinen in Bewegung, die das Leben der Oberschicht erst möglich machen, werden dabei überwacht, kontrolliert und bespitzelt.

Die Welt der Arbeiter

Unerlaubt taucht die junge Arbeiterin Maria in der Oberstadt auf. Freder, der Sohn des „Herrschers“ über Metropolis, verliebt sich in sie und folgt ihr in die „Welt der Arbeiter“, lernt diese Welt kennen, ihr Leid und Schrecken fürchten.

Die Verfilmung von Fritz Lang ist der erste sozialkritische Science Fiction, eine Mahnung vor Ausbeutung, Unterdrückung und Überwachung. Ist der mittlerweile 90 Jahre alte Stoff auch heute noch relevant? Das N.N. aus Köln Theater beantwortet diese Frage ernsthaft, aber auch unterhaltsam und humorvoll. Eintritt: frei. Stühle dürfen mitgebracht werden.