Werkstätte für Jörg Mazur

Der Gartendom, vom HDO aus betrachtet auf der anderen Straßenseite gelegen, könnte zum Künstleratelier werden. Während noch nicht geklärt ist, wo die umstrittene Skulptur einer nackten Concordia-Göttin aufgestellt wird, will sich Kulturdezernent Apostolos Tsalastras dafür einsetzen, dass der Künstler Jörg Mazur seine rund vier Meter hohe tanzende Bronze-Concordia im Gartendom erschaffen kann. „Es gibt nur wenige Räume, die so viel Platz bieten wie der Gartendom“, sagt Tsalastras. Denkbar sei zudem, dass Besucher dem Künstler zuschauen können.