Das aktuelle Wetter Oberhausen 19°C
Urlaub

Wer spät bucht, muss viel zahlen

16.06.2012 | 06:00 Uhr
Wer spät bucht, muss viel zahlen
Chalkidiki - GriechenlandFoto: Tom Thöne

Oberhausen. Wer jetzt immer noch keinen Urlaub für den Sommer gebucht hat, kann noch Hoffnung schöpfen: Die Oberhausener Reisebüros geben grünes Licht für Spätbucher. „Alles ist noch möglich“, ist Reisebüroinhaber Peter Ostendorf optimistisch. Einen Haken hat der Verzicht auf den Frühbucherrabatt aber dennoch. Wer die Sommerferien nicht in Deutschland verbringen möchte, sollte das nötige Kleingeld bereithalten. Last-Minute -Bucher müssen tief in die Tasche greifen und schlechte Flugzeiten in Kauf nehmen.

Die Oberhausener zieht es in den Süden: Türkei und Spanien sind die Lieblingsziele der Urlauber. Besonders die Türkei wird stark gebucht. „Die Menschen in der Türkei sind freundlich und höflich, die Hotels hochwertig. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach“, erklärt Reisebüroinhaberin Petra Herrschaft den Trend.

"Der Niedrigpreis ist ein Suchspiel"

Die Leistung dürfte gleich geblieben sein, aber der Preis? Je näher die Sommerferien rücken, desto teurer wird der Reisespaß. Eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern zahlt laut Herrschaft für 10 Tage zwischen 2500 und 3000 Euro. Christel Holko vom Reisebüro am Rathaus berichtet von Preisen die unter 2000 Euro liegen. Dabei handele es sich um gut bewertete Drei-Sterne-Hotels.

„Generell gilt, wer jetzt noch buchen will, sollte ins Reisebüro kommen, viel Geduld mitbringen und flexibel sein. Der Niedrigpreis ist ein Suchspiel“, sagt Holko. Spanienliebhaber greifen aber richtig tief in die Tasche. Besonders die Balearen haben es den Familien und Singles in Oberhausen angetan: Über 1000 Euro zahlt man schon als Einzelreisender für eine 14-tägige Sause auf Mallorca.

Ein weiterer Nachteil für Spätbucher: Wenn es nicht extrem teuer sein soll, dann muss man schlechte Flugzeiten in Kauf nehmen. Der Hinflug startet am Abend und für den Rückflug müssen die Urlauber früh aufstehen. Schuld ist die Verteuerung des Kerosins - den Mehrpreis reichen die Anbieter weiter.

Griechenland zum Schnäppchenpreis

Und noch ein Buchungsproblem gibt es: „Die Hotelkapazitäten sind zwar da, aber die Plätze im Flugzeug werden immer knapper“, sagt Reisebüroinhaberin Kerstin Landgraf.

Wer Schnäppchen sucht, sollte Griechenland ins Auge fassen: Europas Sorgenkind Nummer eins würde sich über zahlreiche Besucher freuen, doch viele scheuen den Besuch aus Angst vor Streiks und Krawallen . Deshalb liegen die Buchungen für Griechenland um rund 20 Prozent niedriger.

Dabei erscheint die Gelegenheit günstig: Keine überfüllten Strände, schnelle Bedienung in Restaurants und Hotelpreise so günstig wie nie. Bis zu 30 Prozent weniger zahlt der Oberhausener für eine griechische Unterkunft als früher.

Maxi Overfeld


Kommentare
Aus dem Ressort
Rocker-Verbote im Netz - Ralf Jäger als neue "Zensursula"?
Rocker
NRW-Innenminister Jäger will das Verbot von "Hells Angels"- und "Bandidos"-Abzeichen auch im Internet durchsetzen. Kritiker sehen ihn auf Spuren von "Zensursula" von der Leyen und ihren Internetsperren bei Kinderpornografie. Kein passender Vergleich. Aber ganz sauber ist Jägers vorgehen wohl nicht.
Polizei beschützt israelisches Fußball-Team in Oberhausen
Fußball
In Oberhausen spielt Freitag der israelische Club Maccabi Netanya. Einige Spiele israelischer Teams wurden zuletzt durch Parolen von Neonazis gestört. RWO-Chef Sommers wünscht sich, dass die Jugendlichen in Ruhe Fußball spielen können. Eine Stunde vor Spielbeginn gab es keine Anzeichen für Proteste.
In St. Joseph klingt die größte Glocke der Stadt Oberhausen
Rund um die Kirche
Wenn in der Gemeinde St. Joseph in Oberhausen-Styrum die Kirchenglocken läuten, ertönt der „Dicke Jupp“. Diesen Spitznamen haben die Styrumer der 4,6 Tonnen schweren Glocke gegeben, die überall in der 4200-Seelen-Gemeinde zu hören ist, wenn es die Stunde schlägt.
Oberhausen erwartet die größte Multi aller Zeiten
Jugendbegegnung
170 junge Leute aus 17 Ländern begegnen ebenso vielen jungen Oberhausenern. Das Programm ist gut gefüllt, dennoch bleibt Zeit für die eigene Freizeitgestaltung. Der Multipass berechtigt Gäste und Gastgeber zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn. Außerdem gibt’s viele freie Eintritte.
Neues Eiscafé in Oberhausen will Akzente setzen
Gastronomie
Jimmy Borges ist dieser Tage ein gefragter Mann. Denn bei den sommerlichen Temperaturen verschafft der 41-Jährige seinen Kunden Abkühlung in geballter Form: Borges ist der neue Inhaber des zentralen Eiscafés in Sterkrade.
Fotos und Videos
St. Joseph in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Karnevalsmuseum
Bildgalerie
Brauchtum