Das aktuelle Wetter Oberhausen 8°C
Festival

Wendler, Krause, Atzen - Oberhausen Olé erwartet 45.000 Fans

11.03.2013 | 18:45 Uhr
Schlagerfestival Oberhausen Ole, am Samstag den 23.06.2012 neben dem Centro Oberhausen.Foto: Lars Froehlich

Oberhausen.   Die Veranstalter rechnen beim größten Musikfestival der Stadt mit einem Rekordbesuch. Im Juni kommen Mickie Krause, Michael Wendler und Die Atzen zu „Oberhausen Olé“. Fans erwarten zwölf Musiker und zwölf Stunden Programm auf dem Freigelände hinter der König-Pilsener-Arena.

Wenn sich Veranstalter Markus Krampe zu seinem Mikrofon herüberbeugt, dürfte man meinen, dass der ehemalige Manager von Michael Wendler im Kopf einen kleinen Rechenschieber eingebaut hat. Neben ihm palavern deutschsprachige Musiker gerade ihre Olé-Sprüche vor die Pressevertreter. Manche erinnern sich. Manche Blicken voraus. Alle nutzen die Lobhudelei.

Ein Umstand, der nicht weiter verwundert. Markus Krampe hat sie eingeladen. Am 15. Juni werden sie zu „Oberhausen Olé“ erwartet. Das Freiluftfestival für die Freunde der lockeren Stimmungsmusik ist die größte Freiluftveranstaltung für Musik in der Stadt. Zum ersten Mal bewegt sich der Krampe-interne Rechenschieber: „45.000 Menschen sollten kommen!“, sagt er. 5000 Fans mehr als im Vorjahr.

Schlager ist nicht jedermanns Sache

Krampe tut sich mit der Einschätzung im Gegensatz zur in der Schlagerszene üblichen Offensive schwer. „Ich spreche ungern über Zahlen, weil dich das immer unter Druck setzt, die Erwartungen zu erfüllen.“ Das klingt beinah unwirklich. Neben „Oberhausen Olé“ zimmert Krampe sieben weitere Festivals zusammen, darunter in Olpe und Dortmund. Summiert sollen es 2013 rund 300.000 Menschen werden. Ziemlich viel für Schlager und Ballermann. Und viel zu viel für Understatement.

Schlagerfest Oberhausen Olé

Aber es sind Mühlen, die sich bewegen. Auch wenn Szene-Schwergewichte wie Jürgen Drews, DJ Ötzi, Norman Langen, Linda Hesse oder Andreas Gabalier ihn als „umgänglichen“, „professionellen“ und „zielorientierten“ Festival-Manager adeln, weiß Krampe, dass im Schlagerzirkus nicht nur der oft besungene Sonnenschein herrscht. Da benötigen einige ein dickes Fell. Schlager ist nicht jedermanns Sache. Auch intern kann es krachen.

Streit mit Krause

Über den Zoff mit Sanges-Kollegen Mickie Krause bei „Oberhausen Olé“ vor drei Jahren kann er mittlerweile lachen. Krause hatte er damals wegen Lästerattacken das Mikro abgedreht und ihn von der Bühne komplimentiert. Der Eklat sorgte für massig Schlagzeilen. Der Popularität der Kontrahenten schadete dies nicht.

Mickie Krause ist bei der Sause hinter der Arena am 15. Juni jedenfalls wieder dabei. So wie Matthias Reim, Michael Wendler, Willi Herren und Die Atzen. Addiert: Zwölf Künstler, zwölf Stunden lang.

9,90 Euro plus Gebühr kostet eine Karte. Das Konzept geht nur bei ausreichend Feierwilligen auf. Warum? Der interne Rechenschieber hat’s entschieden.

Dirk Hein



Aus dem Ressort
Oberhausener Politiker begrüßen Bürgerentscheid
Politik
Allerdings herrscht etwas Pessimismus, was den Ausgang der Wahl betrifft – auch in Essen. „Sie werden in einer hoch verschuldeten Stadt wie Oberhausen keine Mehrheit für ein Nahverkehrsprojekt finden“, glaubt Evag-Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Weber (SPD).
Tanz in den November im Music Circus in Oberhausen
Music Circus Ruhr
Der Music Circus Ruhr in Oberhausen lädt am 31. Oktober wieder alle Leute über 33 Jahre zu einem Tanz in den November ein. Im zelt im Schulte-Ostrop-Park gibt es dann eine Party, bei der die Tanzflächen gut gefüllt sein dürften.
Kinderfest mit buntem Treiben in Oberhausen
Weltkindertag
Eine Kindermeile auf dem Saporishja-Platz wurde gut angenommen. Seitens der Stadt tummelten sich dort alle, die etwas mit Kindern zu tun hatte. Aber auch die Kinder kamen zahlreich, um sich bei dem bunten Angebot an Ständen zu vergnügen.
Oberhausener sollen über neue Bahnlinie entscheiden
Wahl
Erstmals in der Geschichte der Stadt Oberhausen soll der Rat eine zentrale Entscheidung für die Zukunft der Stadt vollständig in die Hände der Bürger legen.
Tag der offenen Tür bei Oxea in Oberhausen
Oxea
Alle drei Jahre öffnet das Chemie-Unternehmen Oxe seine Pforten für die Bürger. 4500 Besucher nutzen an diesem Wochenende die Gelegenheit, sich auf dem großen Gelände umzusehen und bei einem kleinen Volksfest Spaß zu haben.
Fotos und Videos
Tunnelweihe vom Emschertunnel
Bildgalerie
Emscher-Umbau
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga