Welches ist Ihr Leibgericht?

Zehn Leser haben uns in ihre Küche eingeladen und einen Blick in ihre Kochtöpfe gewährt. Wir haben zusammen gekocht und die jeweiligen Leibgerichte in unserer Ausgabe präsentiert. Nun können Leser wählen (wie: siehe unten). Ein kurzer Überblick über die Rezepte.

1Im Moment ist es dafür ein bisschen heiß, aber Hühnersuppe geht ja immer. Anette Friedhoff kochte wie bei Muttern.

2Als Sohn Felix verkündete, er werde fortan fleischlos essen, stand Diana Lettau vor einer Herausforderung. Eine Lösung: ihr Taco-Gemüse-Auflauf.

3Macht satt und ist gesund: Der Lauchreis von Dagmar Rickers verlangt Schnippelarbeit, dafür steht ein bodenständiges Familiengericht auf dem Tisch.

4Schnell zubereitet, leicht und schmackhaft: Die Nudeln mit Kirschtomaten, Lachs und Rucola veredelt Dagmar Engel am liebsten mit feinem Zitronenöl.

5Einen Revier--Klassiker kochten wir mit Hanni Werner: warmer Kartoffelsalat mit Endivien. Liebe junge Leute, ruhig mal probieren! Schon Oma Josefine hat damit ihre Familie beglückt.

6 Johannes Sowinski liebt Fußball. Sein Rezept ist deshalb eines für schnelle Köche: Das Hüftsteak-Geschnetzelte mit Gemüse passt in eine Halbzeit-Pause, der Genuss dauert länger.

7Bei den Königsberger Klopsen von Hannelore Henseleit liegt das Geheimnis in der Soße. Darin sind natürlich Kapern.

8„Fleisch ist mein Gemüse“, sagt die Grillfachfrau Fabiola Baumann. Ihr Brat- und Blutwurstgericht „Himmel und Erde“ ist preisgekrönt.

9 „Überbackene Garnelen“ von Maria und Werner Scheimann sind ein Geschenk für jeden Gast, den man ja gerne verwöhnt.

10Das Bärenbrot von Willi Jahreis kommt ohne vollen Kühlschrank aus.