WAZ Oberhausen bittet Leser zum Gespräch

v.l.: Klaus Hoffmann , Christine Pasquale , Norbert Dengel , Marianne Vier , Helga Mondrwoski
v.l.: Klaus Hoffmann , Christine Pasquale , Norbert Dengel , Marianne Vier , Helga Mondrwoski
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Am morgigen Dienstag lädt die WAZ wieder zum WAZ-Lesercafé ins Traditionscafé Bauer in der Oberhausener Innenstadt ein – um über heikle Themen zu reden.

Oberhausen.. Am morgigen Dienstag ist wieder WAZ-Lesercafé im Café Bauer – und da gibt es mit den anwesenden Redakteuren viel zu besprechen.

Die Stadt will bekanntlich schon bald die alte Markthalle und benachbarte Gebäude in der Oberhausener City abreißen, um dort ein schönes Bürohaus fürs Jobcenter zu errichten. Sie erhofft sich davon auch eine Belebung der unteren Marktstraße. Im Lipperfeld hat eine Lasertag-Halle eröffnet. Mitarbeiter des Concordiahauses beklagen, dass die Zustände im Gebäude unhaltbar seien.

Die WAZ will mit Lesern ins Gespräch kommen

Die Taxiunternehmen dürfen schon bald um 20 Prozent höhere Preise nehmen. Und mit SPD-OB-Kandidat Apostolos Tsalastras und CDU-OB-Kandidat Daniel Schranz steht uns ein spannender Wahlkampf ums Amt des Stadtoberhauptes bevor.

Themen, über die man diskutieren kann, gibt es in Oberhausen in Hülle und Fülle. Die WAZ-Lokalredaktion möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Meinung zu diesen und anderen interessanten und die Bürger bewegenden Themen erfahren.

Am morgigen Dienstag, 31. März , sind wir mit unserem Lesercafé in Alt-Oberhausen vor Ort. Im Café Bauer an der Marktstraße 124 erwartet Sie in der Zeit von 12 Uhr bis 14 Uhr unsere WAZ-Redakteurin Rusen Tayfur, mit der Sie, liebe Leserinnen und Leser, über all das sprechen können. Selbstverständlich können Sie auch Kritik an der Zeitung loswerden – aber loben dürfen Sie sie natürlich auch.