Vom Sockel gefegt

Abgebrochen und vom Sockel gefallen ist Wilhelm Busch, Teil der vom Karikaturisten Ralf König speziell für die Comic-Ausstellung in der Ludwiggalerie entworfenen Skulptur. Das war kein Streich von Max und Moritz, sondern eine Kraftdemonstration des Wochenendsturms. So muss die Ausstellung „Streich auf Streich“ in der letzten Woche ihres Daseins – sie läuft nur noch bis zum Sonntag – ohne ihren einladenden Hingucker auskommen. Repariert werden, so die Auskunft der Galerie, soll die Figur nicht. Das Spezial-Styropor, aus dem sie gefertigt worden war, ist doch nicht wind- und wetterfest genug für ein Kunstwerk im Freien. Es war ohnehin geplant, die Figur nach Beendigung der Präsentation abzubauen.

Größere Schäden hat der Sturm in Oberhausen sonst nicht angerichtet. Fällen musste die Stadttochter OGM aber eine 120 Jahre alte Buche an der Koppenburgstraße. Die Winde hatten den Wurzelteller des Baumes so angehoben, dass die Buche umsturzgefährdet war.