Virtuoses Konzert

Der Rotary Club hatte zu einem Benefizkonzert in die Klosterkirche Liebfrauen an der Roßbachstraße in Sterkrade eingeladen. Mit dem evangelischen Krankenhausverband Ategis Mülheim/Oberhausen und einem Hospital in Karagwe (Tansania) besteht seit 2008 eine Kooperation zum fachlichen, kulturellen und persönlichen Austausch. Dieses Konzert diente der Förderung dieser Kooperation.

In einem anspruchsvollen Programm für eine kurzweilige Stunde stellte Veit J. Zimmermann (Orgel) mit den Solisten Nadine Trefzer (Sopran) und Axel Groß (Trompete) ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Zimmermann eröffnete souverän mit der Fantasie in c-Moll von Bach. Mit großer Stimme begab sich Nadine Trefzer an die Arie „Seufzer, Tränen, Kummer, Not“ aus der Bach-Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis“.

Axel Groß intonierte brillant die Sonate für Trompete und Orgel des flandrischen Altmeisters Jean Baptiste Loillet. Später folgte die Trompeten-Sonata in g-Moll von Vejvanovsky, ebenfalls glanzvoll gespielt und geschmackssicher begleitet von Veit Zimmermann, der auch mit dem ersten Satz des Concerto in G vom zeitgenössischen Komponisten Jonkisch seine musikalische Vitalität an der Orgel zeigte.

Weitere Solo-Darbietungen der Künstler folgten und endeten mit einer umjubelten Zugabe: Charpentiers Prélude aus dem Te Deum, besser bekannt als die Eurovisions-Fanfare. Die Besucher schwelgten an diesem Tag in einer allzu üppigen, prallen Akustik.