Verkehrswacht lädt Schülerlotsen auf eine Pizza ein

Ein paar Tage vor den Ferien empfing Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier Schülerlotsen und Schülerlotsinnen im Polizeipräsidium und bedankte sich bei den Jungen und Mädchen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Die Mädchen und Jungen der Anne-Frank-Realschule und der Albert-Schweitzer-Schule nehmen viele Unannehmlichkeiten in Kauf, um den „Kleinen“ einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. Sie müssen jeden Tag früher als ihre Mitschüler aufstehen, um pünktlich an der Lotsenstelle ihren Dienst zu verrichten. Das gilt nicht nur bei schönem Wetter, sondern auch bei Regen, Schnee und Frost.

Zwei Lotsenstellen

Schülerlotsen gibt es in Oberhausen seit den 50-er Jahren – derzeit allerdings nur noch an zwei Lotsenstellen: an der Hermann-Albertz-Straße und an der Elpenbachstraße. Diese Stellen werden von insgesamt 26 Jungen und Mädchen betreut. Nach dem Empfang bei der Polizeipräsidentin, lud die Oberhausener Verkehrswacht alle Schülerlotsen noch auf eine Pizza und einige Runden im Go-Kart auf einer Kartbahn ein.