Das aktuelle Wetter Oberhausen 18°C
Soziales

Trauer kennt keine Zeit

31.10.2012 | 18:10 Uhr
Trauer kennt keine Zeit
Lebensbänder flechten die Kinder in der Trauergruppe, damit sie das Positive in ihrem Leben nicht aus den Augen verlieren.Foto: Tom Thöne

Oberhausen. Die Zeit heilt alle Wunden, heißt es. Aber das stimmt nicht. Es gibt Wunden, die bis ans Ende der Zeit nicht verheilen. Das Leben geht weiter, heißt es. Aber das kann nicht sein. Denn es gibt Augenblicke, in denen die Welt stillsteht bis ans Ende aller Tage. Für Christian (13) und Horsti (12) war es so, als ihre Väter starben.

Und Leon (8) kann bis heute nicht fassen, dass er nach seiner geliebten Mama nun auch noch den Opa verloren hat. Alle drei besuchen „Sternenzelt “, eine Gruppe für trauernde Kinder.

Die Trauerbegleiterinnen Karin Degen und Susanne Overbeck knüpfen ein Netz für die Seelen der Kinder: Sie fangen auf, halten fest, lassen los. Heute flechten die Jungs Lebensbänder. Ein Knoten steht für traurige Erlebnisse, eine Perle für schöne Momente. „Die Einschulung war ein trauriger Tag“, erzählt Horsti und ergänzt, dass er eigentlich danach einen Knoten an den anderen reihen müsste. „Denn blöd ist es in der Schule bis heute geblieben.“ Ach ja, nur die eine Klassenfahrt, die sei cool gewesen. „Und der Kindergarten, wie war der?“ will Christian wissen. „Oh, ja“, erinnert sich Horsti plötzlich, „der war auch cool“.

Christians Papa starb vor vier Jahren an einem Herzinfarkt. Seitdem kommt er in die Steinbrinkstr. 158. Nicht mehr regelmäßig, aber immer wieder. „Ich fühle mich hier gut“, sagt er. Hier könne er sprechen, traurig sein, sich erinnern. „Ich kann in der Gruppe besser reden als bei Mama.“ Ohne schonen zu müssen. Außerdem seien die Jungs lustig. „Wir lachen viel.“ Die Mutter hat einen neuen Lebenspartner gefunden. Für Christian ist das in Ordnung.

  1. Seite 1: Trauer kennt keine Zeit
    Seite 2: Neue Lebenspartner
    Seite 3: Genau hingucken

1 | 2 | 3



Kommentare
Aus dem Ressort
Oberhausener Theater macht Appetit auf neue Stücke
Theater
Premieren-Vorschau im Großen Haus. Intendant, Ensemble und Überraschungsgäste stimmen das Publikum auf die Spielzeit ein. Theaterband „Mountain of Thunder“ rockt die Bühne, Erfolgsautor Goosen stellt sich dem Kurz-Talk. Theatertour „54. Stadt“ eröffnet den Reigen.
Seit 25 Jahren Küchenfee im Badbistro
Stadtgeschehen
Für Rita Kuchhäuser ist ihr Job im Oberhausener Revierpark Vonderort eine Lebensaufgabe.Täglich gibt es dort frische Schnitzel für ihre Gäste. Die sagten gestern feierlich „Danke“.
Höhere Miete für Arbeitslose in Oberhausen erlaubt
Soziales
Oberhausen zwingt Hartz-IV-Leute nach einer energetischen Haus-Sanierung nicht zum Umzug. Der Sozialausschuss genehmigt Zuschläge für Wohnungskosten, die die Stadt trägt.
Sparkasse Oberhausen erwirtschaftet bessere Erträge
Wirtschaft
Der Vorstand der Stadtsparkasse Oberhausen zieht eine erfreuliche Halbjahresbilanz: mehr Wertpapier-Käufe, mehr Kredite an Privatleute. Doch leider halten sich die mittelständischen Unternehmen in Oberhausen bei Investitionen zurück.
Viele Azubis in Oberhausen brechen Ausbildung ab
Arbeitsmarkt
Arbeitgeber in Oberhausen beklagen, dass nur noch wenige junge Menschen das Durchhaltevermögen für eine Ausbildung besäßen. Viele brechen die Ausbildung frühzeitig ab. Auch unterschreiben einige Schulabgänger mehrere Verträge, ohne betroffene Betriebe über ihre Absage zu informieren.
Fotos und Videos
Das Sea Life wird zehn Jahre alt
Bildgalerie
Jubiläum
Feuerzauber in Oberhausen
Bildgalerie
Feuerwerk