Theater sucht weibliche Leiche für „Mord im Alltag“

Das Casting einer Theaterleiche ist selbst für Theaterleute eine Herausforderung. Gesucht wird die Leichen-Darstellerin für die interaktive Performance „Mord im Alltag“ des deutsch-amerikanischen Künstlers Uwe Mengel. Zwei Stunden müssen die Damen beim Casting völlig bewegungslos auf dem Fußboden liegen, lediglich das Atmen ist ihnen erlaubt. Wer diese Aufgabenstellung am besten meistert, der ist dabei, wenn es ab dem 16. Juni um die Aufklärung eines Mordfalles auf der Marktstraße geht.

Am 20. April um 17 Uhr stellen sich junge Tänzerinnen der Folkwang Hochschule im Theater vor, um sich für die Rolle der Theaterleiche zu bewerben. Wer sonst noch mitmachen möchte, zwischen 18 und 30 Jahre alt und weiblichen Geschlechts ist, kann sich bewerben.