Testfaktoren sind handlungsorientiert

Die Testfaktoren: Routine und Tempo, Werkzeugeinsatz und -steuerung, Wahrnehmung und Symmetrie, Messgenauigkeit und Präzision, Instruktionsverständnis und -umsetzung sowie Technisch-handwerkliche Konstruktion und Fertigung.

17 von 21 Oberhausener Schulen machen bislang mit. Das entspricht etwa 1500 Schülern.

Die vier fehlenden Gymnasien folgen in den nächsten zwei Jahren. Die Potenzialanalyse soll schulformspezifisch sein.