Taxifahren wird ab 8. April teurer

Die vom Rat der Stadt einstimmig beschlossene Erhöhung der Taxigebühren soll zum 1. April im Amtsblatt erscheinen und damit eine Woche später, also am 8. April, in Kraft treten. Der Grundpreis steigt dann von derzeit 2,60 auf 3 Euro, der Kilometerpreis an Werktagen (montags bis samstags von 6 bis 22 Uhr) von 1,60 auf 2 Euro, der Nacht-, Sonn- und Feiertagstarif von 1,70 auf 2,10 Euro. Bei der Wartezeit, beispielsweise vor einer roten Ampel, springt der Taxameter alle 12,41 Sekunden um 0,10 Euro weiter.

Rauchverbot bei allen Fahrten

Verändert wurden auch folgende Bestimmungen in der Taxenordnung: Die Fahrzeuge müssen innen und außen sauber sein. Beschädigungen am Fahrzeug sind unverzüglich zu beheben. Beim Einsatz der Fahrzeuge ist die Ausrüstung den jeweiligen Straßen- und Witterungsverhältnissen anzupassen. Das Fahrpersonal ist verpflichtet, eine der Jahreszeit angepasste, saubere und geordnete Kleidung sowie festes Schuhwerk zu tragen. Kleidung und Schuhwerk dürfen die Verkehrssicherheit nicht gefährden. Das Rauchen im Fahrzeug ist nicht nur während der Fahrt mit Kunden, sondern generell – bei allen betrieblichen, aber auch bei privat veranlassten – Fahrten untersagt.