„Superwoman“ Gayle Tufts rettet die Welt - für einen Abend

Gayle Tufts rettet die Welt, zumindest für einen Abend, verspricht die bekannteste US-Amerikanerin in Deutschland. Am Samstag, 29. Oktober, 20 Uhr können Leser den vollen Einsatz der „Superwoman“ im Ebertbad sogar gratis erleben: Zu gewinnen gibt’s 3 x 2 Freikarten.

Rufen Sie am heutigen Dienstag an unter 01378 / 78 76 23 (0,50€/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunktarif höher) und nennen Sie das Stichwort „Ebertbad“. Mit etwas Glück liegen die Karten für Sie an der Abendkasse bereit.

Gayle Tufts, eine Institution für intelligente Unterhaltung, lebt seit 25 Jahren als Entertainerin und Autorin in Berlin. Seither ließ sie ihren geschärften Blick sowohl über die Deutschen als auch über ihre Landsleute gleiten. Witzig und weiblich räumte sie auf beiden Seiten mit etlichen Vorurteilen auf und machte sich um das deutsch-amerikanische Verständnis verdient.

In ihrem neuen Programm aktiviert sie all ihre Superkräfte, um mit ganz viel Musik, Tanz und Comedy „the Power of Showbiz““ zu verbreiten. So enthusiastisch wie selbstironisch bündelt sie die Kraft ihrer großen Vorbilderinnen für den ultimativen Kampf gegen die Sehnsucht nach einfachen Antworten.

Gayle feiert die Heldinnen des Alltags und gibt die Hoffnung nicht auf, eines Tages vielleicht doch fliegen zu können. Sie erklärt „the politics of dancing“ mit Akzent und virtuosem Wortwitz in mindestens zwei Sprachen und überlegt, aus politischen Gründen, ihren Namen zu ändern.