Das aktuelle Wetter Oberhausen 17°C
Freizeit

Stöberfreunde besuchen Kunstmarkt in Oberhausen

14.03.2016 | 10:00 Uhr
Stöberfreunde besuchen Kunstmarkt in Oberhausen
Gut behütet: Beim Kunstmarkt im Freizeithaus Vonderort zeigte Susanne Arnken (li.) Besucherin Erika Diehn ihre schicken Kopfbedeckungen.Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Viele Spaziergänger stöberten über den Kunstmarkt im Revierpark Vonderort. Alles ist selbst gemacht vom Eier-Wärmer bis zum Schalke-Vogelhaus.

Die Idee ist zum Piepen. Ein kleines Häuschen aus Holz mit einem Tor für gefiederte Freunde. Beim Kunst- und Handwerkermarkt im Revierpark Vonderort locken am Sonntag bunt bemalte Vogelhäuschen die Blicke der Besucher an — denn diese sind mit den Wappen von bekannten Fußball-Bundesliga-Vereinen verziert. Nicht nur das Logo ziert die Unterkunft, der Holzkasten ist auch der Form entsprechend geschnitten worden. So können Piepmatze aus der Gladbach-Raute lünkern oder es sich im runden Schalke-Logo bequem machen.

Stickarbeiten, Floristik, Acrylbilder

Ein Volltreffer! Aber es sind nur Beispiele, denn die Räume des Freizeithauses in Vonderort sind dicht umlagert. Sie stehen vor dick bepackten Tischreihen und rücken den Exponaten auf die Pelle. „Das sind wunderbare Wärmer für unsere Frühstückseier“, findet eine Besucherin, die sich eine kleine Stoffhaube näher anschaut. Das gehäkelte Kunstwerk ist beliebt, trägt unterschiedliche Motive und ist ein Stück Bauernhof für den Küchentisch.

Einige sind „nur mal so zum Stöbern“ gekommen, andere wollen den mitgebrachten Jutebeutel konsequent befüllen. „Ostern steht ja vor der Tür und kleine und nicht nur teure Geschenke finden sich hier immer“, sagt Gisela Vennekamp. „Man kann ja nicht immer nur Pralinen mitbringen!“

Der Kunstkreis Atelier organisierte die Einblicke in die vielen kunstvollen Fertigkeiten und betont: „Alles ist selbst gemacht.“ So auch bei Marion Müller-Landsberger. Die Bottroperin ist schon seit einigen Jahren beim Kunstkreis dabei und zeigt diesmal die sogenannte Maniermalerei, bei der sie sich auf Motive mit Rosen spezialisiert hat. „Normalerweise malt man für sich; beim Kunstmarkt bekommt man direkt mit, was die Leute davon halten.“ Teller und Tassen stellt die Porzellanmalerin nicht nur zum Verkauf aus, sondern malt vor Ort.

So stöbern die Besucher durch Stickarbeiten, Floristik, Acrylbilder, Gemälde aus Aquarell und Öl, Holzarbeiten und Keramik. Bei den Hüten von Susanne Arnken dürfen die Interessierten die guten Stücke freilich anprobieren. Gut behütet verlässt manche das Freizeithaus.

Frühling und Ostern sind Themen, die auch die Farben bestimmen. „Ich mag helle und kräftige Töne“, sagt Besucherin Roswitha Gerck. „Das verbreitet auch in der Wohnung eine angenehme Stimmung. Darum schauen wir, ob wir hier die passenden Deckchen für unsere Flurkommode finden.“

Freilich macht das Stöbern am Sonntag hungrig auf mehr: Ein Kuchenbüfett sorgt zumindest dafür, dass der Magen nicht knurrt und die Entdeckungsreise mit einem Becher Kaffee entspannt bleibt.

Dirk Hein

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Hotel Gerlach-Thiemann
Bildgalerie
Fotostrecke
10 Stunden Rock
Bildgalerie
OBERHAUSEN ROCKT
Uhu-Kinder in Oberhausen
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11648157
Stöberfreunde besuchen Kunstmarkt in Oberhausen
Stöberfreunde besuchen Kunstmarkt in Oberhausen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/stoeberfreunde-besuchen-kunstmarkt-in-oberhausen-id11648157.html
2016-03-14 10:00
Oberhausen, Kunstmarkt, Kunst,Handwerk, Freizeit,
Oberhausen