Das aktuelle Wetter Oberhausen 10°C
Verkehr

Stau wegen Kanalsanierung auf einer der Hauptverkehrsadern

21.07.2012 | 15:00 Uhr
Stau wegen Kanalsanierung auf einer der Hauptverkehrsadern
Auf der Mülheimer Straße beginnen am Montag Kanalsarnierungsarbeiten.Foto: Kurt Michelis

Oberhausen.   Staus werden an der Mülheimer Straße ab kommenden Montag erwartet. Dann beginnen dort Kanalsarnierungsarbeiten.

In den kommenden Wochen stehen notwendige Sanierungsarbeiten am Abwasserkanal der Mülheimer Straße zwischen der Tannenbergstraße und der Schillerstraße an. Deshalb wird der Verkehr auf der Mülheimer Straße ab kommenden Montag, 23. Juli, folgendermaßen umgeleitet:

Mülheimer Straße in Fahrtrichtung Süden ab 23. Juli: Der rechte Fahrstreifen auf der Mülheimer Straße hinter der Tannenbergstraße muss für vorbereitende Arbeiten (Umbau der Lichtsignalanlage, Anlegung eines Behelfsfahrstreifens etc.) von 8.30 bis ca. 16 Uhr voll gesperrt werden.

Mülheimer Straße in beiden Fahrtrichtungen ab 24. Juli:

Der Verkehr auf der Mülheimer Straße muss zwischen der Schillerstraße und der Tannenbergstraße in beiden Fahrtrichtungen auf einem Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die Zufahrt der Schillerstraße von der Mülheimer Straße wird gesperrt und die Schillerstraße von der Arndtstraße als Sackgasse ausgewiesen. Ebenso muss die Zufahrt für den Linksabbieger von der Mülheimer Straße in die Tannenbergstraße gesperrt werden.

Die kompletten Sanierungsarbeiten werden schätzungsweise fünf Wochen in Anspruch nehmen, so die Stadt. Die Kosten für die Sanierung des Kanals betragen 200 000 Euro. Schon mal eine Warnung an alle Verkehrsteilnehmer: Aufgrund der starken Verkehrsbelastung der Mülheimer Straße, über die etwa 40 000 Fahrzeuge pro Tag rollen, muss in den nächsten fünf Wochen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden deshalb gebeten, den Baustellenbereich möglichst weiträumig zu umfahren.



Kommentare
22.07.2012
13:00
Stau wegen Kanalsanierung auf einer der Hauptverkehrsadern
von FrankNeu | #1

Ich hege immer mehr den Verdacht, dass die Planung der Kanalsanierungen in Oberhausen inkompetent geplant wird. Seit über einem Jahr ist die Duisburger Strasse einseitig blockiert und sie gehört zu einer der Hauptverkehrsadern in Oberhausen. Viele Geschäfte beklagen sinkenden Absatz und bei klammen Kassen sollte dies nicht der Wunsch der hiesigen Regierung sein.
Was mich aber daran stört ist die Tatsache, dass nicht durchgehend gearbeitet wird. Wir hatten einen sehr milden Winter und im Vergleich zur vorherigen Sanierung an der Duisburger Strasse kommt die Sanierung nur schleppend voran. Nun wird auch die Mülheimer Strasse gesperrt, die sicherlich teilweise als Umleitung genutzt wird.Wohin soll der Bürger nun noch ausweichen?!
Vielleicht sollten die Stadtplaner und die so hoch gebildeten Mitarbeiter eine Baustelle beenden, bevor wieder 5 neue eröffnet werden.
Wer versucht zuviele Wassermelonen unter einer Achsel zu tragen, dem werden garantiert alle runterfallen.

Aus dem Ressort
Hoffnung für P&C-Haus in der City Oberhausen
Einzelhandel
Zum 15. November schließt der Duisburger Outlet-Store des Modefilialsten Peek & Cloppenburg. Das schürt Hoffnungen in Oberhausen. Wagt die Düsseldorfer Firma nun doch an der Marktstraße in der Oberhausener City den Neustart?
U2 in Oberhausen - Superstars beim Kurzbesuch im Treppenhaus
Konzert
Die irische Rock-Band „U2“ kam für wenige Stunden zum Mini-Konzert an die Essener Straße. Selbst aus Spanien reisten Fans an. Geschenke gab es am Absperrgitter. Zuvor speisten Bono & Co. bei einem geheimen und abgeschirmten Mittagessen im Restaurant „Hackbarth’s“.
U2 rocken im Treppenhaus von Radio NRW in Oberhausen
Konzert
U2 live und ganz nah: Sonst füllen sie Stadien, am Freitagnachmittag spielten sie vor 200 Zuschauern. Im Treppenhaus von Radio NRW in Oberhausen präsentierten Bono und seine Mitstreiter ihr neues Album "Songs of Innocence". Eine feine Party, aber leider eine kurze.
Gemeinsam sorgen sie für geistiges Futter
Inegration
15 Oberhausener Akteure engagieren sich für Begegnungen zwischen den Kulturen – seit 20 Jahren. Zum Geburtstag des Netzwerks Interkulturelles Lernen gibt es eine Fachtagung für Multiplikatoren und interessierte Bürger.
Der Maler Ludger Mels hat in Oberhausen eine Galerie im eigenen Haus
Künstler öffnen ihre...
Der Oberhausener Ludger Mels hat sich schon früh der Kunst zugewandt. Bereits als Sechsjähriger liebte er Museumsbesuche. Später entschied er sich für die gegenständliche Malerei, weil die nach seiner Meinung mehr Möglichkeiten bietet als die abstrakte.
Fotos und Videos
Entwarnung nach Ebola-Verdacht
Bildgalerie
Ebola-Verdacht
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise