Stadt ändert nach Bürgerprotest Baupläne für Flüchtlingsheim

Hier sollen neue Flüchtlingswohnheime in Oberhausen entstehen.
Hier sollen neue Flüchtlingswohnheime in Oberhausen entstehen.
Foto: Funke Foto Services
Weil sich Anwohner über das geplante Flüchtlingsheim an der Oberhausener Kapellenstraße beklagten, hat die Stadt nun die Baupläne geändert.

Oberhausen.. Beim geplanten Bau eines neuen Flüchtlingsheims an der Kapellenstraße geht die Stadtspitze auf eine Forderung der Nachbarn ein.

Anders als zunächst angekündigt soll das neue Heim mit 100 Plätzen nun doch zweigeschossig als Straßenrandbebauung errichtet werden. Ursprünglich geplant waren eingeschossige Häuser, die im rechten Winkel zur Kapellenstraße angelegt werden sollten.

Pläne werden auf Info-Veranstaltung vorgestellt

Dagegen wollten Bürger klagen: Sie argumentierten, das Grundstück an der Kapellenstraße sei ein Siedlungsinnenbereich, eine Bebauung müsse sich an umliegende Häuser anlehnen. „Mit dem Ziel, die nachbarschaftlichen Belange besonders zu berücksichtigen, ist nun in Abänderung der bisherigen Planung eine zweigeschossige Straßenrandbebauung vorgesehen“, heißt es in einer Mitteilung des Rathauses.

Bei einer kurzfristig anberaumten Info-Veranstaltung an diesem Dienstag, 14. Juli, 18 Uhr, sollen die neuen Pläne vorgestellt werden, bevor der Bauantrag im Laufe dieser Woche gestellt wird.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE