Spezialist in Oberhausen schützt vor Feuer, Kälte und Schall

Das Lager der Firma SBO Spezialbaustoffe an der Von-Trotha-Straße bietet reichlich Platz für Material.Im Bild: Geschäftsführer Clemens Wiegand.
Das Lager der Firma SBO Spezialbaustoffe an der Von-Trotha-Straße bietet reichlich Platz für Material.Im Bild: Geschäftsführer Clemens Wiegand.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Die Firma SBO an der Von-Trotha-Straße beliefert Fachfirmen mit Dämmstoffen. Die verkehrsgünstige Lage sprach für die Ansiedlung in Oberhausen.

Oberhausen.. 2500 Quadratmeter Hallenfläche, 6000 Quadratmeter Freifläche, vier Autobahnen im Umkreis weniger Kilometer – es gab viele gute Gründe für Clemens Wiegand, sich mit seinem Großhandel SBO Spezial-Baustoffe an der Von-Trotha-Straße niederzulassen. Im Februar haben er und sein zwölfköpfiges Mitarbeiterteam den Betrieb eröffnet. In der Branche arbeitet Wiegang seit mehr als drei Jahrzehnten.

Zwei unternehmenseigene 24-Tonner, ein Sprinter und mehrere Lkw von Spediteuren verlassen täglich das Gelände der Firma, um Kunden im Umkreis von 250 Kilometern mit allem zu beliefern, was zum Wärme-, Kälte-, Schall- oder Brandschutz benötigt wird. „Alle Kraftwerke beispielsweise benötigen Dämmstoffe. Auch Chemische Werke wie in Marl-Hüls oder Oxea in Oberhausen, um nur ein paar wenige zu nennen“, sagt Wiegand. Sein Unternehmen liefert alles Notwendige, von der Schraube über die Niete und die verschiedensten Dämmstoffe bis zu den unterschiedlichsten Spezialmetallplatten.

20 Kilometer Bierleitung auf Schalke

Fachfirmen setzen das Material bei der Gebäudetechnik ein, etwa bei der Isolierung von Klimaanlagen auf Hoteldächern, aber auch in Aluminiumwerken oder der Stahlindustrie, wo es sehr hohen Temperaturen standhalten muss. Bis zu 1400 Grad Celsius. „Oder nehmen Sie die Veltins-Arena in Schalke. Da liegen 20 Kilometer Bierleitung. Die muss gut isoliert sein, sonst kommt das Bier warm aus dem Hahn. Und das will keiner.“

Das Thema Brandschutz, zum Beispiel an Kabelschächten, hat eine besondere Bedeutung: Nach dem verheerenden Feuer auf dem Düsseldorfer Flughafen vor fast 20 Jahren, bei dem 17 Menschen starben und viele verletzt wurden, sind die Vorschriften immer mehr verschärft worden. Ein wichtiger Auftraggeber der Firmen, die ihr Material bei der SBO kaufen, sind öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser oder Bibliotheken. „Jeden zweiten Tag geht hier für einen öffentlichen Auftraggeber das Material heraus.“

Mit vier anderen Firmen, die ebenfalls Spezial-Baustoffe vertreiben, firmiert SBO unter dem Dach der Holding SBB Spezial-Baustoffe Beteiligungs GmbH. Die Geschäftsführer treffen sich regelmäßig. „Aber jeder handelt eigenverantwortlich. Auch wenn Clemens Wiegand einen Großhandel betreibt, fahren dennoch immer wieder Privatleute aufs Firmengelände. „Die Menschen sehen das Schild, halten an, fragen, was wir anbieten, und wenn wir das Passende haben, dann verkaufen wir es ihnen auch.“