Spendenlauf zugunsten von Mädchen und Frauen

Foto: WAZ FotoPool

Die Gleichstellungsstelle der Stadt plant in Kooperation mit dem Stadtsportbund einen karitativen Frauenlauf am Internationalen Frauentag, dem 8. März. Ziel ist es, gemeinsam unter dem Motto „Frauen Bewegt“ für den Verein „Frauen helfen Frauen“ eine höchstmögliche Spendensumme zu erlaufen.

Der Verein unterstützt seit vielen Jahren – unter anderem über die Arbeit der Frauenberatungsstelle sowie des Frauenhauses – Mädchen und Frauen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben und bietet darüber hinaus ausführliche Informationen, Beratung und Hilfe, um die Verbesserung der Lebensrealitäten von Frauen und Mädchen auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu forcieren.

Zum Auftakt gehen bekannte Oberhausenerinnen an den Start, um gemeinsam die Eröffnungsrunde zu laufen. Darüber hinaus erhalten auch unterschiedliche Institutionen, Schulen und Sportvereine aus der Stadt die Möglichkeit, ein Staffelteam aus zwei bis maximal fünf Läuferinnen an den Start zu bringen und Runde für Runde in insgesamt drei möglichen Starterinnenklassen Sponsoringgelder zu erlaufen.

Der Frauenlauf ist am Sonntag, 8. März, von 10 bis 13 Uhr, im Stadion Sterkrade, der Zugang ist über die Wilhelmstraße 93. Parkplätze gibt es auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.

Von 10 bis 10.55 Uhr startet der Staffellauf der weiblichen Jugend unter 14 Jahren, dabei ist die Anmeldung ab einer Altersklasse von 12 Jahren möglich. Von 11 bis 11.55 Uhr geht es weiter mit dem Lauf der Altersklasse ab 20 Jahre und älter. Von 12 bis 12.55 Uhr können Mädchen ab sechs Jahren, gerne beispielsweise gemeinsam mit ihren Müttern, ihr läuferisches Können im Mix unter Beweis stellen.

Auf der 400 Meter langen Tartanbahn können unter den Teilnehmerinnen der jeweiligen Staffel die einzelnen Runden, innerhalb der jeweils 55 Minuten Laufzeit, beliebig aufgeteilt werden. Einzelläuferinnen sind auch willkommen.