Sparkasse weicht Ärzten

Die Flächen der ehemaligen Sparkassenfiliale Rathaus haben bald einen neuen Nutzer. An der Schwartzstraße soll eine moderne Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe eröffnen. Dabei ist sogar eine Kinderbetreuung eingeplant.

Die Immobilientochter der Stadtsparkasse Oberhausen, die SVI GmbH, hat somit für die rund 420 Quadratmetern Nutzfläche Mieter gefunden, die sich langfristig in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Schwartzstraße 62 entschieden haben. Von Fertigstellung des Gebäudes im Jahr 1912 bis zum 19. April 2013 wurde dieser Teil des Erdgeschosses allein von der Stadtsparkasse genutzt. Seit dem Auszug der Sparkassenfiliale im Frühjahr 2013 stehen die Räume leer.

„Im Rahmen der beab­sichtigten Anschlussnutzung sind wir sehr selektiv vorgegangen“, so der Projektleiter und Geschäftsführer der SVI GmbH, Hans Joachim Riehle. „Wir wissen um die Bedeutung dieses historischen und besonderen Standortes in Oberhausen und insofern waren wir bei der Auswahl potenzieller Mieter und der für uns in Frage kommenden Folgenutzung diesmal auch sehr wählerisch.“

Sowohl die Stadtsparkasse als auch die künftigen Mieter werden in den Um- und Ausbau sowie die Ausstattung der Erdgeschossflächen in nicht unbeträchtlicher Höhe investieren. Die Gemeinschaftspraxis soll im zweiten Quartal 2015 ihre Türen öffnen.