So backen Sie Ihr eigenes Lamm

Wer seine Lieben mit einem selbstgebackenen Osterlamm an den Feiertagen beglücken möchte, für den stellt die NRZ ein Rezept zusammen, das sich auch für Laien eignet.

Folgende Zutaten werden benötigt: 250 g Butter, 250 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 10 Tropfen Zitronenaroma, 4 Eier, 250 g Mehl, 1 Prise Salz. Und wahlweise für den Guss: 100 g Schokolade oder Puderzucker

Zubereitung: Zunächst die Backform einfetten und bemehlen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Aroma verrühren bis eine geschmeidige Masse entsteht. Jedes Ei etwa eine halbe Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl sieben und in zwei Portionen kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Teig in die Lämmchen-Backform füllen, auf ein Backblech stellen und auf unterster Einschubleiste in den Backofen bei zirka 170 Grad (vorgeheizt) etwa 50 bis 65 Minuten backen lassen.

Nach dem Backen 10 bis 15 Minuten die Form stehen lassen, dann vorsichtig lösen, auf ein Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.

Für das dunkle Lämmchen Schokolade grob zerkleinern, im Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen und das Lämmchen anschließend damit übergießen. Als Alternative: Puderzucker in ein Sieb geben und das Lämmchen damit lediglich bestäuben.