Sinfoniekonzert mit Uraufführung in Oberhausen

Der junge Trompeter Artem Sviridov tritt am 29. Mai auf.
Der junge Trompeter Artem Sviridov tritt am 29. Mai auf.
Foto: Veranstalter
Was wir bereits wissen
Junge Klassik-Stars versammelt am 29. Mai das städtische Sinfoniekonzert auf der Bühne der Luise-Albertz-Halle.

Oberhausen.. Ihr 15-jähriges Bestehen feiert die Reihe „Musik der Zukunft“. Unter der Leitung des gebürtigen Oberhauseners und Karajan-Dirigentenpreisträgers Prof. Oliver Leo Schmidt erweist sie sich als hochkarätiger Dauerbrenner. Deutschlands junge Stars kommen am Freitag, 29. Mai, um 19.30 Uhr zusammen mit den Bochumer Symphonikern in die Luise-Albertz-Halle.

Auch in diesem Jahr ist die renommierte Folkwang Universität der Künste Essen mit zwei ihrer besten Künstler vertreten: dem rheinländischen Komponisten Christian Dominik Dellacher (Kompositionsklasse Prof. Günter Steinke) und dem jungen Trompeter Artem Sviridov (Klasse Prof. Laura Vukobratovic).

Vorbestellungen für die Abendkasse möglich

Auch in diesem Jahr wird Oberhausen wieder Austragungsort für die Uraufführung eines jungen Kompositionsstudenten sein. Dies ist der ambitionierten Unterstützung seitens des Rotary Clubs Oberhausen, des Künstlerfördervereins Oberhausen und des Inner Wheel Clubs Mülheim an der Ruhr – Oberhausen zu verdanken.

Zuvor spielt Artem Sviridov von Joseph Haydn das Trompetenkonzert Es-Dur. Das vielfältige Repertoire des jungen Trompeters reicht von der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts bis zur Moderne. Der sicher spannende Konzertabend schließt mit den „Sinfonischen Metamorphosen“ von Paul Hindemith.

Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, sie kosten zwischen 9,50 und 20 Euro. Vorbestellungen für die Abendkasse werden unter 0203 49 14 10 (Reisebüro Müller) entgegen genommen. „Virtuose Gaumenfreuden“ serviert das Restaurant „Albert’s“.