Sicherheitstraining für Rollator-Nutzer

Zu oft haben die Stoag-Mitarbeiter es bereits erlebt: Rollatoren werden bei vollen Bussen gerne auch mal als Sitzplatz genutzt. Doch das kann im Falle eines Bremsmanövers gefährlich werden. Darauf weist das Verkehrsunternehmen nun mit Aufklebern in seinen Fahrzeugen hin.

Denn im Falle einer Bremsung können die Hilfsgeräte umkippen, wobei sich der Nutzer nicht nur selbst verletzen kann, sondern auch andere Fahrgäste. Stoag-Sprecherin Sabine Müller rät außerdem: „Die Feststellbremse sollte stets angezogen sein, um ein Wegrollen und Kippen während der Fahrt zu verhindern.“ Weitere Tipps für eine sichere Fahrt, verbunden mit Übungen zum richtigen Ein- und Aussteigen, bietet die Stoag am Mittwoch, 6. Mai, ab 10 Uhr im Rahmen eines kostenlosen Sicherheitstrainings für Rollstuhl- und Rollatornutzer am Bahnhof Sterkrade an. Weitere Informationen zu diesem Kurs gibt es ab sofort unter folgender Rufnummer: 83 58 500.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE