Sea Life initiiert Kindergruppe Umweltschutz

Das Sea Life sucht zehn vier- bis zwölfjährige Kinder, die sich als Expertenteam in besonderen Projekten für den Erhalt des Lebensraums Wasser einsetzen und dem Großaquarium bei seiner Arbeit helfen. Auf dem Programm der „Jungen Umweltschützer“, das laut Pressemitteilung Spaß, Lernen und nützliches Engagement miteinander verbindet, steht unter anderem die Beobachtung von Meerestieren und das Führen von eigenen Tierblogs. Geplant sind Workshops mit dem biologischen Leiter und den Tierpflegern sowie Aktionen mit Verbänden oder Schulen und Einsätze bei regionalen Umweltschutzinitiativen. Die Kinder können auch eigenständig Projekte initiieren und bei der Informationsarbeit im Sea Life helfen. Eine Jahreskarte verschafft ihnen Zutritt zum Großaquarium und nicht selten auch einen Blick hinter die Kulissen.

Eltern und Kinder können sich noch bis zum Ende der Sommerferien bewerben. Ein paar Sätze, etwas Gebasteltes, ein gemaltes Bild, eine Collage, ein Video oder Foto sollten kurz erklären, warum jemand mitmachen möchte.