Schwarze Pappnasen an Altweiber

Die CDU ruft zum traditionellen Prinzenfrühstück an Weiberfassnacht ins Hotel am Rathaus, und „Berufskarnevalist“ Walter Paßgang freut sich über zahlreiche Zusagen von Oberhausener Karnevalsbegeisterten. Eingeladen sind Stadtprinz Peter III. und das Kinderprinzenpaar Lenja I. und Sebastian I. Die CDU freut sich aber auch auf weniger blaublütige Närrinnen und Narren. „Bevor die CDU die aktiven Karnevalisten nach dem Frühstück in den Straßenkarneval entlässt, gibt es natürlich auch wieder was auf die Nase“, verspricht Paßgang. Schwarze Pappnasen werden verteilt.

Natürlich dürfen sich die Jecken auch wieder auf ein paar launige Worte und musikalische Begleitung freuen. „Wir lassen das mal ganz locker angehen“, so Paßgang. Traditionell begrüßt der CDU-Chefkarnevalist die geladenen Gäste mit dem einen oder anderen Kalauer und lässt so das Stadtgeschehen der letzten Zeit humorvoll Revue passieren. „Anlässe und Steilvorlagen gibt’s in unserer Stadt jawohl genug,“ so Paßgang mit einem Augenzwinkern.