Schülerzeitungen können sich für Wettbewerb bewerben

Schülerzeitungen können sich noch bis zum 15. Januar 2015 beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder um sechs Preise bewerben. Gesucht werden Beiträge zu Themen wie Gesundheit, Sicherheit, Mobbing und Europa. Auch der beste Beitrag für gesellschaftliches Engagement und die beste crossmediale Zeitung erhalten eine Auszeichnung. Den Gewinnern winken Geldpreise und eine Reise nach Berlin.

Unter dem Titel „Kein Blatt vorm Mund“ bewerben sich jährlich 1 900 Schülerzeitungsredaktionen an dem seit 2004 von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und der Jugendpresse Deutschland veranstaltet Wettbewerb.

Bei den Sonderpreisen geht es um die inhaltliche Auseinandersetzung mit einem konkreten Themenfeld. In diesem Jahr sind dies beispielsweise „Leben mit gesundheitlichen Einschränkungen“ oder „EinSatz für eine bessere Gesellschaft“. Der Preis „crossmedial denken, digital publizieren“ ist sogar mit 1000 Euro dotiert.