Das aktuelle Wetter Oberhausen 4°C
Klassentreffen zum 50-Jährigen

Schlimmer als der liebe Gott

09.03.2008 | 16:22 Uhr
Schlimmer als der liebe Gott

Strafte einst die Lehrerin ihre Schülerin: Sie musste Kartoffeln schälen, weil sie mit einem Jungen angebandelt hatte. Das geschah auf einer Klassenfahhrt und ist nun schon 50 Jahre her. Wird aber niemals vergessen werden

Tanzstunden, Klassenfahrten, Abschlussfeiern – all das ist schon 50 Jahre her. Doch viele schöne Erinnerungen sind geblieben und diese haben die ehemaligen Schülerinnen der früheren Städtischen Knaben- und Mädchenschule Osterfeld, heute Gesamtschule Osterfeld, wieder zusammengeführt. Auch ihre Lehrerin Gabriele Woek hat ihren Urlaub extra verkürzt, um dem Wiedersehen beizuwohnen. Zwar sind fast alle Schülerinnen heute Rentnerinnen, aber selbst ihre 80-jährige Lehrerin fährt heute noch Ski und sieht aus wie auf den Klassenfotos von früher. Auch die ehemalige Schulsekretärin, Ilse Bröker, ist wie schon beim letzten Treffen wieder mit von der Partie. Damals waren sie die erste Klasse in dem wieder aufgebauten Gebäude. Es gab noch keine Turnhalle, aber das störte die Schülerinnen nicht. Wenn es während des Sportunterrichts regnete, dann blieb man einfach in der Umkleidekabine. Aus Ostfriesland, Ingelheim und Salzgitter waren die Ehemaligen angereist. Leider mussten auch einige absagen, zum Beispiel, weil sie ihre Männer zu Hause pflegen müssen. Fünf der ehemals 57 sind schon verstorben. Viele Anekdoten sind noch in der Erinnerung lebendig und werden nun bei Kaffee und Kuchen ausgetauscht. Besonders die Klassenfahrt in die Jugendherberge nach Bonn. Hier machten einige Mädchen erste Annäherungsversuche an das männliche Geschlecht. Als ihre Lehrerin das herausfand, mussten die Schülerinnen Kartoffeln schälen. Darauf sagte eine der Betroffenen: „Sie strafen ja schlimmer als der liebe Gott.” Trotzdem waren die Jungen immer noch ein großes Thema. Für die Abschlussfeier gab es Tanzstunden zusammen mit den zwei Jungenklassen. Einer tanzte wohl besonders gut – jedenfalls hat eins der Mädchen ihn später geheiratet. Bisher traf man sich alle fünf Jahre, jetzt wohl leider zum letzten Mal, da die ehemaligen Schülerinnen ja nicht jünger werden.

Lena Kamps (Text), Gerd Wallhorn (Foto)



Kommentare
20.03.2008
20:43
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Aktionsbündnis pro Straßenbahnlinie 105 gegründet
Verkehr
Vertreter aus regionaler Wirtschaft, Politik, Vereinen und Verbänden in Oberhausen starten eine Aufklärungs- und Werbekampagne für den Ausbau der Straßenbahn Linie 105 von Essen nach Oberhausen. Sie wollen informieren und die Bürger überzeugen, für die Investition zu votieren.
13-jähriger Oberhausener im TV-Duell gegen den Profi-Turner
Fernsehen
Der 13-jährige Oberhausener Michael Donsbach tritt am Samstag in der ARD-Sendung "Klein gegen Groß" gegen Nationalmannschaftsturner Andreas Toba an. Dabei zeigen in der von Kai Pflaume moderierten Sendung Talente ihr Können. Der junge Sportler zeigt sich begeistert von der Welt der Fernsehshows.
Vergewaltiger zweier Nichten erhält Rabatt
Gericht
Erst im von ihm angestrengten Berufungsverfahren legte der Angeklagte vor dem Landgericht Duisburg ein rückhaltloses, wenn auch sehr pauschales Geständnis ab. Deshalb gab es für den 48-jährigen Duisburger einen Strafrabatt: Statt vier Jahre, wie das Schöffengericht am Amtsgericht Oberhausen im...
Bilder nackter Frauen im Rathaus störten Oberhausener Bürger
Kunst
Im Technischen Rathaus in Sterkrade mussten ausgestellte Bilder wieder abgehängt werden, weil sich Besucher beklagt haben. Darauf waren nackte Frauen zu sehen. Das Oberhausener Gebäudemanagement sagt: „Wir wollen die Gäste nicht verprellen.“ Die Künstlerin Maria Mancini wirbt um mehr Toleranz.
RWW findet Röntgenmittel im Oberhausener Trinkwasser
Wasserverschmutzung
Sie sind einfach nicht mehr herauszufiltern, wenn sie ins Abwasser gelangen: Die von Arzt-Praxen und Krankenhäuser eingesetzten Röntgenmittel gelangen mit den Körperausscheidungen ins Abwasser – und bleiben im Trinkwasser. In Oberhausen wurden nun Rückstände des Mittels Gadolinium gefunden.
Fotos und Videos
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle
Stadtprinzenkürung 14/15
Bildgalerie
Karneval
Weihnachtsmarkt im Centro eröffnet
Bildgalerie
Weihnachtszeit