Säugling bei Auffahrunfall verletzt

Ein Verkehrsunfall, bei dem unter anderem ein Säugling verletzt wurde, ereignete sich am Samstag gegen 11.15 Uhr auf der Weseler Straße in Dinslaken. Ein 67-jähriger Mann aus Duisburg befuhr mit seinem Fahrzeug die Weseler Straße von Dinslaken in Richtung Voerde. Vor der Kreuzung Weseler Straße/Gudrunstraße/Claudiastraße musste er verkehrsbedingt anhalten. Hinter dem Duisburger hielt ein 33-jähriger Mann aus Oberhausen sein Fahrzeug ebenfalls an.

Doch ein 35-jähriger Mann aus Voerde bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät – und fuhr mit seinem Wagen auf den Pkw des 33-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auch noch auf den Pkw des 67-Jährigen geschoben. Dabei erlitten der 33-jährige Oberhausener, ein in seinem Wagen mitfahrender zehnmonatiger Säugling sowie die 70-jährige Beifahrerin des Duisburgers so schwere Verletzungen, dass sie mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Dinslakener Krankenhaus gebracht werden mussten.

Den Sachschaden gibt die Polizei mit zirka 20 000 Euro an.