Rocker bedroht Polizisten in Oberhausen mit Schusswaffe

Spezialkräfte überwältigten den Verdächtigen. Er wird dem Haftrichter vorgeführt.
Spezialkräfte überwältigten den Verdächtigen. Er wird dem Haftrichter vorgeführt.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Spezialkräfte der Polizei durchsuchten am Morgen drei Objekte in Oberhausen-Lirich. Bei der Festnahme eines Verdächtigen fielen Schüsse.

Oberhausen.. In den frühen Morgenstunden des Freitags haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei drei Wohn- und Geschäftsräume in Oberhausen-Lirich durchsucht und einen 31-jährigen Oberhausener in seiner Wohnung festgenommen.

Der Mann war laut Polizei in den vergangenen Tagen mehrfach wegen Einbruchs- und Bedrohungsdelikten angezeigt worden. Er soll dem Oberhausener Rockermilieu angehören. Um welche Gruppierung es sich handelt, sagen die Ermittler nicht.

Keine Verletzten durch Schussabgabe

Bei seiner Festnahme habe der Verdächtige die Einsatzkräfte mit einer Schusswaffe bedroht, berichtet die Polizei. Die Beamten hätten mehrere Schüsse abgegeben und den Mann schließlich überwältigt. Durch die Schussabgabe sei niemand verletzt worden.

Razzia Bei den Durchsuchungen fanden die Polizisten zwei Schusswaffen. Der Festgenommene wird dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Details zu der Festnahme und den Durchsuchungen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft mit dem Verweis auf laufende Ermittlungen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. (we)