Rock’n’Rollator-Schau kommt ins Ebertbad

Die überaus erfolgreiche „Rock‘n’ Rollator Show“ wurde von Michael Barfuß für das Theater Bonn geschrieben, wo sie von Anfang 2012 bis Mitte 2013 vom Publikum gefeiert wurde. Jetzt ist die Produktion im Ebertbad zu sehen, am Sonntag, 1. Februar, um 20 Uhr.

Die erste Rock‘n‘Roll-Rentner-Generation nimmt sich vergnügt selbst auf die Schippe: In der „Rock‘n‘Rollator-Show“ erzählen die Akteure mit den Songs von Rio Reiser bis Tom Waits und mit Texten von Simone de Beauvoir bis Max Frisch von den Gebrechen und Gelüste des Alters, von den Ängsten und Träumen jenseits der Lebensmitte, sehr musikalisch, ironisch und sehr frech: „Take a Walk on the Wild Side“ heißt das Motto der selbstbewussten jungen Alten, mit denen noch zu rechnen ist. Sehnsucht, Liebesverlangen, Lebenshoffnung – das Alter mit all seinen Abgründen wird dargestellt mit der Musik des 20. Jahrhunderts und mit Texten aus zwei Jahrtausenden, gesungen und gespielt von den „Groove@Grufties“, einem Chor aus zwei Generationen zusammengesetzt, aus jungen Menschen von 16 bis 26 und Junggebliebenen zwischen 65 und 80 Jahren. Die „Rock‘n‘Rollator Show“ spielt dabei mit den Schrecken des Altwerdens so souverän und lustvoll, dass man dem Ernst des Lebens getrost entgegen halten kann: „I‘ll be here till the end of the time“. Mit Liedern der Toten Hosen, The Who, Rio Reiser, Udo Lindenberg, Marius Müller Westernhagen, Neil Young, den Fantastischen 4, Lou Reed, Coldplay, J.S. Bach und vielen anderen mehr.