Renovierung des Centro in Oberhausen verzögert sich

Das Centro in Oberhausens Neuer Mitte soll aufgefrischt werden - aber in welcher Farbe?
Das Centro in Oberhausens Neuer Mitte soll aufgefrischt werden - aber in welcher Farbe?
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Einkaufsmall Centro in der Neuen Mitte Oberhausen soll innen aufgemöbelt werden. Aber es dauert, eine passende Farbe zu finden.

Oberhausen.. Diese Wahl ist offenbar nicht leicht zu treffen: Noch immer ist nicht entschieden, in welcher Farbe das Centro als eines der größten Einkaufszentren Europas von innen gestrichen werden soll.

Für mehrere Millionen Euro wollen die Eigentümer das 1996 eröffnete Centro in der Neuen Mitte Oberhausen generalüberholen. Weil die letzten Abstimmungen aber noch nicht getroffen sind, verzögert sich der für April angekündigte Start der Arbeiten um mehrere Wochen. Frühestens im Juni, Juli könne es losgehen, heißt es nun vom Management.

Bequemere Sitzecken, digitale Wegweiser...: Das Centro soll aufgefrischt werden

Im Innenbereich soll das Centro mit einer Geschossfläche von über 100.000 Quadratmetern neu gestrichen werden. Bequemere Sitzecken, neue digitale Wegweiser und ein schicker Infobereich sind auch geplant. Die Eigentümer „Unibail-Rodamco“ aus Frankreich und der „Canada Pension Investment Board“ wollen die Generalüberholung 2016 abgeschlossen haben, wenn das Centro seinen 20. Geburtstag feiert. Unterbrochen werden die Arbeiten während des Weihnachtsgeschäfts.

Ob es im Sommer mit den Malerarbeiten auch direkt losgeht, ist noch unklar. Überlegt werde laut Management, ob zunächst technische Aufrüstungen etwa beim Brandschutz umgesetzt werden. Im Juni beginnen soll derweil die Umrüstung der Lampen auf energiesparende LED-Leuchten. Los geht das in den Parkhäusern. Den Unterschied sehen Gäste bereits im Erdgeschoss des Parkhauses zwei, wo die LED-Leuchten als Muster eingebaut wurden. (stew)