Reform der Wirtschaftsförderung

Die Dortmunder Unternehmensberatung Exper Consult hat über mehrere Monate hinweg die Reform für die Oberhausener Wirtschaftsförderung entworfen. Danach sollen die heute getrennten Gesellschaften WFO (Wirtschaftsförderung Oberhausen) und TMO (Touristik/Marketing) zusammengelegt werden.

Die neue Gesellschaft soll WTO (Wirtschaft und Tourismus) heißen. Sie soll künftig weiterhin von WFO-Geschäftsführer Frank Lichtenheld geleitet werden. Die WTO-Mannschaft soll 200 heimische Betriebe intensiv betreuen. Als wichtigste Leitmärkte werden Bauen & Wohnen, nachhaltiger Konsum und Freizeit bezeichnet.