Rathauskantine geschlossen

„Aus persönlichen Gründen stellt der Betreiber Robin Food Catering überraschend ab dem 22. Dezember den Betrieb der Rathauskantine ein“: Im Vorweihnachtsstress ging die Mitteilung des Personaldezernenten an die städtischen Mitarbeiter beinahe völlig unter. Doch jetzt, nachdem die Urlaubszeit vorbei ist, werden die Auswirkungen registriert. Betroffen sind auch Mitarbeiter der Arbeitsagentur, des TZU und des Fraunhofer Instituts, wo Robin Food ebenfalls Mittagstische anbot, sowie Bürger, die diese Kantinen nutzten.

Für die Insolvenz seiner Firma gibt Geschäftsführer Martin Wichmann „viele Faktoren“ an. „Ich kann die Preise nicht anheben, obwohl die Einkaufskosten immens gestiegen sind. Da sind die Verhandlungen mit der Stadt schwierig.“ Punkt zwei: die Gesundheit. „Die Gastronomie ist ein anstrengender Job und ich kam seit acht Jahren nicht mehr dazu, zum Arzt zu gehen“, so Wichmann.

„Es wird geprüft, unter welchen Bedingungen die Versorgung der Beschäftigten weiter geführt werden kann“, teilte die Stadt ebenfalls mit. Bei insgesamt nur maximal 400 Essen pro Tag ist allerdings offensichtlich, dass ein Großteil der Beschäftigten sich anderweitig beköstigt.