Radler bespuckt Autofahrerin

Auf der Suche nach einem äußerst renitenten Radfahrer bittet die Polizei Zeugen jetzt um Hinweise. Der Mann soll am Freitag (27. März) eine Frau beschimpft und bespuckt haben, nachdem sie gegen 11 Uhr in ihrem roten Toyota am Rande der Steinbrinkstraße anhielt. Der Radler sei ohne ersichtlichen Grund ins Wanken geraten. Der Mann hielt neben dem Auto und ereiferte sich so sehr, dass er sein Rad gegen das Auto der Frau schlug. Schimpfend flüchtete er dann in Richtung Dorstener Straße. Er soll 40 bis 50 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und von dünner Statur sein; er soll kurze, leicht gelockte, schwarze Haare und einen dunklen Dreitagebart haben. Er trug eine Mütze, Handschuhe, eine schwarze Jacke und Jeans, am schwarzen Rad hing ein klimpernder Gegenstand. Hinweise: 8260.