Radeln fürs Klima

Die Stadt Oberhausen wird sich vom 11. bis 31. Mai erstmals an dem bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln beteiligen. Bürger, Kommunalpolitiker und Stadtprominenz sind aufgerufen, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Kilometer auf dem Drahtesel zurückzulegen. Die Stadt mit den meisten Radkilometern bundesweit wird ausgezeichnet, besonders emsige Radler erhalten zudem Preise.

Auto öfterstehen lassen

Mit der Aktion Stadtradeln will das Klima-Bündnis mehr Menschen dazu bringen, von ihren Alltagsgewohnheiten Abstand zu nehmen und zum Beispiel ihr Auto häufiger stehen zu lassen. Davon profitiere nicht nur die Umwelt, die Menschen tun auch etwas für ihre Gesundheit, so lauten die Argumente.

Die Stadt Oberhausen zahlt 1000 Euro für die Teilnahme an der Aktion, die vom Regionalverband koordiniert wird.