Projekt macht beruflich fit im In- und Ausland

Foto: privat

Die diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Europaprojektes „Beruflich fit im In- und Ausland“ haben während einer Feierstunde am Hans-Böckler-Berufskolleg ihre Abschlusszertifikate erhalten. Mit dem von der Europäischen Union konzipierten Europass-Mobilitätsnachweis können die Auszubildenden für zukünftige Bewerbungen nachweisen, was sie während ihres dreiwöchigen Lern- und Arbeitsaufenthaltes im Sommer 2014 in der englischen Hafenstadt Portsmouth gelernt haben.

Seit 2012 können interessierte Auszubildende am Hans-Böckler-Berufskolleg im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projektes „Beruflich fit im In- und Ausland“ alljährlich für drei Wochen in England leben und arbeiten. Auszubildende aus verschiedenen kaufmännischen Bildungsgängen des Berufskollegs bekommen dabei die Möglichkeit, in englischen Gastfamilien zu leben, einen einwöchigen Sprachworkshop und ein zweiwöchiges Betriebspraktikum bei einem englischen Unternehmen zu absolvieren.

Zu den Zielen des Projektes gehören – neben der Verbesserung der englischen Sprachkenntnisse im beruflichen und privaten Umfeld – die Förderung der interkulturellen Kompetenz, ein Einblick in die englische Lebens- und Arbeitswelt, die Förderung der selbstständigen Handlungskompetenz und auch die Verbesserung der zukünftigen Beschäftigungsaussichten der Auszubildenden.

Nicht zuletzt sollen bei den Auszubildenden auch das Bewusstsein für das vereinte Europa und die Bereitschaft, in anderen Ländern zu leben und zu arbeiten, gefördert werden. Der nächste Lernaufenthalt in Portsmouth wird voraussichtlich im Sommer 2016 stattfinden.