Professur für Chefarzt der Helios-Klinik

Die Universität Witten/Herdecke hat den Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Koloproktologie der Helios St.-Elisabeth-Klinik, Privatdozent Dr. Mike Ralf Langenbach, zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Seit 2009 ist Langenbach am Lehrstuhl „Chirurgie II“ der Universität Witten/Herdecke tätig, jetzt erhielt er den Professoren-Titel. „Die Chirurgie ist ein sehr verantwortungsreicher Teilbereich der Medizin, in dem wir ständig auf der Suche nach talentierten, gut ausgebildeten Nachwuchskräften sind. Durch mein Engagement an der Universität kann ich dazu einen Beitrag leisten.“

In Vorlesungen bringt Langenbach seinen Studenten Themen wie die Hernienchirurgie oder die Behandlung eines akuten Bauchs näher. Seine Fachabteilung ermöglicht den Hochschülern außerdem, die Praktikumsblöcke in der Helios-Klinik zu absolvieren. Langenbach betreut außerdem Doktoranden und nimmt am Helios-Klinikum Wuppertal Examensprüfungen ab. Um die Anforderungen einer Professur zu erfüllen, muss zudem ein bestimmtes Maß an wissenschaftlicher Forschung erfüllt sein. Im letzten Jahr wurde der gebürtige Wuppertaler Langenbach für eine Studie zum Sinn und Zweck blutstillender Tamponaden nach Hämorrhoiden-Operationen ausgezeichnet.