Proben für Kindermusical beginnen im März

Die Proben für das diesjährige Kindermusical „Das verschwundene Märchenbuch“ der Emmaus-Kirchengemeinde startet am Mittwoch, 4. März. Mitmachen können Kinder von fünfeinhalb bis 13 Jahren.

Es war einmal – so fangen Märchen an. Märchen mit Feen, Königen, Hexen, Prinzessinnen, Burschen oder Fröschen. Märchen für Groß und Klein, Jung und Alt, zum Träumen und Weinen. Einst überliefert von Mund zu Mund, dann aufgeschrieben. Doch was, wenn das große Märchenbuch verschwindet, in dem alle Geschichten verewigt sind? Genau das ist passiert, und die eifrigen Zwerge machen sich wie Detektive auf die Suche. Ob sie das Märchenbuch finden?

Kinderchorleiterin Friedgard Schultner-Nöthe: „Das Märchen entstand 2014 und 2015 und wurde von Heike Blucha-Tillenkamp und mir geschrieben. Die Idee hatte Heike Blucha-Tillenkamp, deren Tochter bei den ,Jungen Emmaus-Stimmen’ mitsingt.“ Friedgard Schultner-Nöthe übernahm vor allem die Vertonung für Kinderchor, Klarinette, Klavier und Cajon nach bekannten Lied-Melodien.

Das Kindermusical bietet Raum für die Kinder, „nur“ im Chor zu singen, zusätzlich eine Rolle zu spielen, ein Solo zu singen oder bei einem kleinen Tanz mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zum ersten Treffen am 4. März um 16.30 Uhr im Gemeindehaus Bebelstraße 234 (Alstaden) kommen Eltern und Kinder gemeinsam, zu den Proben mittwochs (16.30-17.30 Uhr) kommen die Kinder alleine. Am 10. Juni soll die Aufführung sein.