Polizei warnt Fußgänger vor dunkler Kleidung

Die Polizei Oberhausen appelliert an alle Fußgänger, die jetzt in der dunklen Jahreszeit unterwegs sind, auf dunkle Kleidung zu verzichten und statt dessen farbige Mäntel oder Jacken zu tragen. Der Hintergrund: Bei zwei Unfällen am Donnerstag wurden zwei – dunkel gekleidete – Fußgänger leicht verletzt, berichtet die Behörde.

Gegen 18.40 Uhr überquerte bei Dunkelheit und Regen eine Mutter mit ihrem Sohn an der Einmündung Musfeld-/Dorstener Straße die Fahrbahn. Die Ampel zeigte Grün. Gleichzeitig bog ein Autofahrer von der Musfeld- in die Dorstener Straße ab. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse erkannte er die komplett dunkel gekleidete Fußgängerin zu spät und erfasste die Frau.

Bei einem weiteren Unfall auf der Lindner-/Skagerrakstraße etwa eine Stunde später erkannte eine Autofahrerin einen ebenfalls dunkel gekleideten Fußgänger zu spät. Nach Angaben der Polizei rannte der Mann mit einer Pizza-Schachtel in der Hand zwischen geparkten Autos auf die Straße. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen; ihr Wagen stieß mit dem Passanten zusammen.