Polizei verhaftet Oberhausener Schnellimbiss-Räuber

Die Polizei hat die beiden Schnellimbiss-Räuber festgenommen. Sie hatten in Oberhausen die Mitarbeiter des Betriebs schwer misshandelt.
Die Polizei hat die beiden Schnellimbiss-Räuber festgenommen. Sie hatten in Oberhausen die Mitarbeiter des Betriebs schwer misshandelt.
Foto: dpa (Archiv)
Was wir bereits wissen
Beim Überfall auf einen Schnellimbiss in Oberhausen an der Friedrichstraße haben die zwei Täter die Mitarbeiter des Betriebs schwer misshandelt. Anschließend konnten sie mit ihrer Beute erfolgreich fliehen. Doch die Ermittlungen der Polizei führten jetzt zu zwei Festnahmen.

Oberhausen.. Anfang April sind zwei Männer auf der Friedrichstraße in einen Schnellimbiss eingedrungen. Von einem Mitarbeiter wollten sie Geldscheine gewechselt bekommen. Nach Angaben der Oberhausener Polizei behauptete dann jedoch ein Täter von dem Mitarbeiter um 100 Euro betrogen worden zu sein. Er schlug den Mann nieder und griff dann in die Hosentasche des am Boden liegenden Mannes.

Sein Komplize drohte derweil einem anderen Mitarbeiter, mit einem Barhocker die Inneneinrichtung zu zerschlagen. Er forderte Bargeld. Die eingeschüchterten Imbissmitarbeiter gaben den rabiaten Straftätern das Geld. Das Verbrecher-Duo flüchtete. Eine Polizeifahndung in der Tatnacht verlief erfolglos.

Videoaufzeichnungen überführen Kriminelle

Bei der Spurenauswertung erkannten die Kriminalpolizisten vom Raubdezernat auf Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras ihnen bekannte Gesichter. Es handelte sich um einen Oberhausener Intensivtäter und seinen Kumpanen. Die Polizei nahm nach Abschluss der Ermittlungen den 25-jährigen schon häufig kriminell aufgefallenen Mann sowie seinen 31-jährigen Komplizen am Montag in ihrer Wohnung fest. (we)