Das aktuelle Wetter Oberhausen 20°C
Gewalt

Polizei Oberhausen sucht Zeugen von brutalen Angriffen

04.01.2013 | 16:07 Uhr
Polizei Oberhausen sucht Zeugen von brutalen Angriffen
Gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit kam es auf der Essener Straße zu brutalen Übergriffen.Foto: WAZ

Oberhausen.   Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung von zwei brutalen Angriffen, die Unbekannte am 29. Dezember und 1. Januar auf der Essener Straße verübten. Nachdem vor Silvester eine 20-jährige Frau zusammengeschlagen wurde, prügelten in der Neujahrsnacht zwei Täter auf ein Paar ein.

Die Polizei meldet zwei brutale Angriffe, die Unbekannte am 29. Dezember und 1. Januar auf der Essener Straße verübten: Zwei Frauen wurden geschlagen, einem am Boden liegenden Mann traten die Täter gegen den Kopf.

Das erste Opfer der Gewalttäter ist eine 20-jährige Frau. Sie wurde am 29. Dezember um 1.40 Uhr an der Ecke Hausmannsfeld von einem Mann mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Sie fiel zu Boden. Der Täter entfernte sich mit zwei weiteren Personen vom Tatort.

Er sei der Personenbeschreibung entsprechend „vermutlich Südländer“, schreibt die Polizei. Er wird auf etwa 25 bis 30 Jahre alt geschätzt, soll etwa 1,65 Meter groß sein, dunkle Haare haben. Er trug eine Jogginghose und dunkle längere Jacke. Seine beiden Begleiter waren blond, kurzhaarig und größer als er.

Erst provoziert, dann geschlagen und getreten

In der Neujahrsnacht erwischte es auf der Essener in Höhe der Hausnummer 55 ein Pärchen: Zwei Männer wollten die beiden um 1.25 Uhr mit Beleidigungen provozieren. Das Paar reagierte nicht und setzte seinen Weg fort. Die beiden Täter schlugen auf den 21-Jährigen ein.

Als er dadurch zu Boden fiel, traten sie ihm noch gegen den Kopf. Auch die 18-jährige Begleiterin des Mannes traktierten sie mit Schlägen. Sie zerrten sie von ihrem Freund weg, flüchteten dann aber zu Fuß auf der Essener Straße in Richtung Essen.

Auch einen dieser beiden Täter beschreibt die Polizei als „Südeuropäer“: Er soll zirka 1,75 Meter groß und schlank sein. Er trug eine schwarze Jacke. Sein Mittäter trug eine graue Jacke und soll Osteuropäer und etwa 1,95 groß sein.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0208/8260 zu melden.


Aus dem Ressort
Verbeugung vor dem WM-Gastgeber
Capoeira
Ein Workshop der Jugendkunstschule Oberhausen vermittelt brasilianischen Kampftanz. Der Capoeira, vor rund 400 Jahren von afro-amerikanischen Sklaven erfunden, steht für das rhythmusverliebte Südamerika mit seiner tragischen Vergangenheit.
Junge Radiomacher in der Oberhausener Altstadt
Ferien
Das städtische Ferienprogramm Action Guide hat auch einen Workshop fürs Radiomachen im Programm. Kinder und Jugendliche haben eine Hörfunk-Sendung gestaltet. Der Sendetermin im Bürgerfunk steht noch nicht fest.
Gasometer-Geburtstag mit „Schein-Bar“ und Führungen
Kult-Tonne
20 Jahre höchste Ausstellungshalle Europas - der Oberhausener Gasometer feiert in diesem Jahr runden Geburtstag. Am 16. August dürfen Fans der Kult-Tonne Drinks auf der Terrasse nehmen und an kostenlosen Führungen teilnehmen.
Sommernachtsfilm auf dem Museumsbahnsteig
Kino
Das LVR-Industriemuseum zeigt den Buster-Keaton-Film „Der General“ am Museumsbahnsteig im Oberhausener Hauptbahnhof.
Schüsse auf Schwestern - Polizei stellt Waffenarsenal sicher
Ermittlungen
Die Polizei hat bei einem 64-jährigen Oberhausener ein kleines Waffenarsenal sichergestellt. Der Mann soll am Samstag zwei Schwestern mit einer Pistole niedergestreckt haben. Eine Erlaubnis für den Besitz der Schusswaffe hat der 64-Jährige nicht. Für die Polizei ist der Mann zudem kein Unbekannter.
Fotos und Videos
So feierten die Fans in Oberhausen
Bildgalerie
Jubel und Autokorso
St. Pankratius Osterfeld
Bildgalerie
Rund um die Kirche
Die Lutherkirche in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchen-Serie
Ruhr in Love 2014 in Oberhausen
Bildgalerie
Festival