Das aktuelle Wetter Oberhausen 15°C
Kriminalität

Polizei Oberhausen fasste bei Schlag gegen Einbrecherbanden drei Männer

14.11.2012 | 08:00 Uhr
Polizei Oberhausen fasste bei Schlag gegen Einbrecherbanden drei Männer
Er muss bei einer guten Sicherung der Fenster draußen bleiben.Foto: dapd

Oberhausen.   In einer konzertierten Aktion gingen am Dienstag Polizeibehörden, darunter das Polizeipräsidium Oberhausen, gegen überregional agierende Einbrecherbanden vor. Anlass für den gemeinsamen Schlag gegen das Verbrechen: der landesweite Anstieg der Wohnungseinbrüche um zwölf Prozent im ersten Halbjahr 2012.

Im Kampf gegen Einbrecher waren in Oberhausen bereits am frühen Morgen 70 Polizeibeamte im Einsatz. Sie kontrollierten zehn Wohnungen im Süden der Stadt – mögliche Unterkünfte von Verbrechern. Überprüft wurden 81 Personen. Es kam zur Festnahme von drei Männern, Rumänen, 22, 23 und 46 Jahre alt. Sie werden verdächtigt, Betrugsdelikte begangen zu haben. Die Polizeibeamten fanden bei dem Trio etliche EC-Karten, Bekleidungsstücke, Werkzeuge und Maschinen, an denen teilweise bereits die Identifikationsnummern entfernt worden waren.

Rumänen festgenommen

Ähnliche Aktionen wie in Oberhausen starteten zeitgleich in Dortmund , Duisburg , dem Ennepe-Ruhr-Kreis, Essen , Gelsenkirchen , Mettmann, Recklinghausen und Wesel sowie in Bochum . Alle diese Städte und Kreise gehören zum Auswerteverbund Ruhrgebiet (AWR), wie Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier verdeutlichte.

Verkehrskontrollen

Der AWR beließ es nicht bei der Überprüfung von Wohnungen. Zwischen 12 und 20 Uhr kontrollierten Polizei und Autobahnpolizei Verkehrsteilnehmer. Der Hintergrund: Einbrecher „fliegen“ oft über Autobahnen in Städte „ein“, um nach getaner „Arbeit“ direkt wieder das Weite zu suchen.

Da die Polizei in Oberhausen verstärkt auf Prävention setzt, durchstreiften Bezirksbeamte den Süden, in dem verhältnismäßig häufig eingebrochen wird. Fiel ihnen ein Kippfenster auf, der reinste Freibrief für Einbrecher, warfen die Polizisten einen braunen Umschlag mit der Aufschrift „Ihre Sicherheit könnte in Gefahr sein“ in die Wohnung. Plötzlich ein fremder Brief mitten in der Wohnung dürfte so manchem Bewohner einen Schrecken versetzt, ihn wachgerüttelt haben. Die Gelegenheit zur Information rund um die Prävention bot sich Bürgern außerdem an einem Infostand in der City.

Andrea Micke


Kommentare
16.11.2012
17:47
Polizei Oberhausen fasste bei Schlag gegen Einbrecherbanden drei Männer
von wolf64 | #4

Eines weiss ich genau,
auf den Staat und dessen Bedienstete werde ich mich nicht verlassen.
Egal welcher Gesinnung,Glaube oder Abstammung,jeder der versucht bei mir einzusteigen,kommt hier nicht mehr in ganzen Teilen heraus.
Das einzige was bei dieser Klientel wirkt,`ne Kugel in die Kniescheibe ein paar mit dem Knüppel in die ****** und ab in die
Gosse und liegenlassen.

14.11.2012
16:15
Polizei Oberhausen fasste bei Schlag gegen Einbrecherbanden drei Männer
von Westmeiderich1902 | #3

Die Toten Hosen singen AN TAGEN WIE DIESEN und ich sage an Sperrmülltagen könnte die Polizei auch fette Beute machen.Wie man hört und liest verschwindet ja nicht nur der Sperrmüll von den Strassen in dubiosen Fahrzeugen, sondern auch so einiges was nicht Niet und Nagelfest ist.

14.11.2012
13:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
10:25
Schlag gegen Einbrecherbanden
von SarahOB | #1

Da haben wir uns ja ganz schön was angetan mit den offenen Grenzen.... Und es wird noch schlimmer kommen. Für diese Aussage brauche ich nicht mal eine Kristallkugel :-)

Aus dem Ressort
Als Patin zurück in die Kirche
Wiedereintritt
Redakteurin Stephanie Weltmann beschreibt ihrenWiedereintritt in die evangelische Kirche. Pastor Stefan Züchner nahm in den letzten drei Jahren 150 Menschen wieder in Gemeinden auf. Für ihn zählt, „dass es jemandem wichtig ist, wieder dazu zu gehören.“
Oberhausen sorgt sich um die Menschen in Saporoshje
Partnerstadt
Die Repräsentanten der Oberhausener Kirchen und Stadtvertreter sehen die Lage in der ukrainischen Partnerstadt angespannt. Saporoshje, die sechstgrößte Stadt der Ukraine, liegt nur 300 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. „Multi“-Organisator Wolfgang Heitzer steht in ständigem Kontakt.
Der Angriff kam ohne Vorwarnung
Bombennächte
Horst Seifert überlebte als Zehnjähriger jene Bombennacht, die Meiderich-Berg „egalisierte“. Der jüngste von sechs Brüdern fürchtete „das Ende“ im engen Keller. Zwei Söhne der Familie starben als Soldaten, „ein Bruder kam schrecklich versehrt zurück“, erzählt der heute 80-Jährige.
Rentner zieht zurück in die Stadt
Wohnen
Mit 86 Jahren wagt der Oberhausener Rentner Fritz Beierlein noch einmal einen Neuanfang: Er hat genug vom Leben im Grünen und zieht ins Pacelli-Quartier in Alt-Oberhausen. Den Ausschlag gab vor allem der lange Winter 2012, der immer wieder Schnee und Glatteis brachte und ihn von Außenwelt isolierte.
Frühe Oster-Überraschung für Christine Vogt
Kunst
Deutlich mehr Paten als erhofft haben sich bereit erklärt, die Restaurierung von Grafiken und Gemälden zu übernehmen. Rund 15 000 Euro kamen zusammen. Die Ausstellung der Werke aus der „Sammlung O.“ ist noch bis Ostermontag geöffnet. Danach werden die Kunstwerke zur Restaurierung abgeholt.
Fotos und Videos
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
Schmachtendorfer Straße
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
RWO - Bayer Leverkusen
Bildgalerie
Regionalliga West