Pflegestellen für Hunde und Katzen fehlen noch

Der Tierschutzverein sucht dringend Pflegestellen besonders für Hunde und Katzen. Nur die Fundtiere übernimmt das Tierheim in Mülheim. Abgabetiere übernehmen die Tierschützer selber.

„Wir können zurzeit sechs bis sieben Hunde unterbringen und die gleiche Anzahl an Katzen“, sagt Petra Barth, Vorsitzende des Tierschutzvereines. Für Nager hätten sie im Moment genug Plätze.

Aber wer noch einen Hund oder eine Katze vorübergehend aufnehmen möchte, ist herzlich willkommen. „Für kleine Hunde muss man ja keine besonderen Anforderungen erfüllen“, sagt Petra Barth. Für die Haltung von Hunden ab 20 Kilogramm Gewicht und 40 Zentimeter Schulterhöhe ist dann der Sachkundenachweis erforderlich. „Anfänger bekommen immer nur die einfachen Hunde“, sagt Petra Barth. Sie hätten aber auch eine Pflegestelle, bei der der Mann seit 30 Jahren Hundetrainer sei. „Der bekommt immer nur die Hunde, die noch erzogen werden müssen.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE