Osterfelder ist neu im KFO-Vorstand

Im Vorstand des Katholischen Ferienwerks Oberhausen (KFO) hat es einen Wechsel gegeben: Auf eigenen Wunsch ist Thomas Nockmann aus dem Vorstand ausgeschieden. Sein Nachfolger ist der Osterfelder Hans Carollo, der sich zudem für die Pfadfinder und die Kirchengemeinde St. Barbara Königshardt engagiert.

Der Vorstand des KFO hat zudem die Vereinsmitglieder über die durchgeführte Sanierung in der Ferienstätte „Haus Winfried“ auf Spiekeroog informiert. Anfang des Jahres wurden die 30 Gästezimmer der Ferienstätte für die Zukunft herausgeputzt: Die Räume wurden gestrichen, der Teppichboden wich einem Parkettboden, die Zimmer erhielten eine neue Wandverkleidung sowie neue Betten und Nachttische.

Erstmals arbeitete das KFO dabei mit den Franz-Sales-Werkstätten zusammen. Die Schreinerei ist Teil einer vielfältigen Angebotspalette dieser integrativen Einrichtung mit Sitz in Essen. „Wir haben uns bewusst entschieden, durch unseren Auftrag die Eingliederung von behinderten Menschen zu unterstützen“, betonte der Vereinsvorsitzende Hans Rensing. Das KFO hat die Ferienstätte auf Spiekeroog 1965 übernommen.