Das aktuelle Wetter Oberhausen 13°C
Stadtteilrundgänge

Oberhausens Stadtteile in Bildern

Zur Zoomansicht 08.12.2010 | 18:15 Uhr
Ende Dezember 2010 zeigten uns Ute Weyen (rechts) und Marlene Haselmeyer ihr Biefang in Oberhausen. Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool
Ende Dezember 2010 zeigten uns Ute Weyen (rechts) und Marlene Haselmeyer ihr Biefang in Oberhausen. Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool

Wie schön Oberhausen ist, zeigen die Fotos der Stadtteilrundgänge mit dem WAZ-Lesebeirat.

Die WAZ-Redaktion Oberhausen schaut sich die Stadtteile zwischen Sterkrade-Nord und Alstaden ganz genau an: Die Mitglieder des WAZ-Lesebeirates stellen der Redaktion ihr Zuhause, ihre Viertel und Lieblingsplätze bei gemeinsamen Stadt(teil)rundgängen unter dem Motto "Oh, wie schön ist Oberhausen!" vor. In dieser Bildergalerie sammeln wir alle Aufnahmen, die unsere Fotografen bei diesen Rundgängen gemacht haben. Alle Berichte zu den Rundgängen im Überblick:

Rundgang durch Biefang

Rundgang durch Dümpten

Rundgang durch Lirich

Rundgang durch Tackenberg

Rundgang durch Osterfeld

Rundgang durch Alt-Oberhausen

Rundgang durch Grafenbuch

Rundgang durch Königshardt

Rundgang durch Schwarze Heide

Philipp Wahl

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
Das Sea Life wird zehn Jahre alt
Bildgalerie
Jubiläum
Schiffsmodellbau
Bildgalerie
Deutsche Meisterschaft
Weitins Classic
Bildgalerie
Oldtimer
Schlaflos in Oberhausen
Bildgalerie
Kultur
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Wenn Vulkane ausbrechen
Bildgalerie
Natur
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
aus dem Flieger
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
20. RWW Ruhrauenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Rheinkamp feiert
Bildgalerie
Rock im Ring
Kamp-Lintfort von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Besucher bei Essen.Original. 2014
Bildgalerie
Stadtfestival
Unterhaltung zum 100. Geburtstag
Bildgalerie
Kanalfest
Facebook
Kommentare
13.11.2011
12:57
Ich weis(s) nicht.....
von An77 | #11

wenn man diese, doch sehr billigen und sinnleere Kommentare, hier liest frage ich mich was die Kommentatoren schreiben deren geistige Ergüsse hier blockiert werden.

Schlechter als das, was man hier lesen "darf", geht es doch gar nüscht....

10.04.2011
21:18
Oberhausens Stadtteile
von ichweisswie | #10

@#9

Nur zur Info , es heist nicht weiss wie, sondern ich weis wie!

Noch so ein helles Köpfchen. Naja, die Herbartschule war ja auch eine Hauptschule. Echt steile Karriere.....
ichweisswie von wissen. Schlag mal im Duden nach. Duden? Ist das Buch mit den Wörtern.

08.04.2011
15:54
Oberhausens Stadtteile
von stromer1953 | #9

Lese den Artikel erst jetzt.
Deshalb ein etwas später Kommentar.

Ich habe lange in Schmachtendorf gewohnt und habe dort auch meine Schulzeit (Herbartschule)
verbracht.

Für mich ist und bleibt Schmachtendorf der
schönste Stadteil von OB!

Und sollte @ichweisswie einen Fehler finden, behalte ihn.

Nur zur Info , es heist nicht weiss wie, sondern ich weis wie!

Soviel zum Thema Rechtschreibung!

11.01.2011
08:10
Oberhausens Stadtteile
von ichweisswie | #8

@#7
Wann und wo?

11.01.2011
08:02
Oberhausens Stadtteile
von pid1 | #7

an@ ichweisswie...beim kommentieren darauf achten an wen man schreibt...das zu deinen angeblichen grips im kopf...wer sagt den das ich schmachtendorfer bin?? na dich möchte ich mal begegnen :-))

10.01.2011
14:25
Oberhausens Stadtteile
von ichweisswie | #6

@#4 Ne, ich hab nur soweit Grips im Kopf um mich vernünftig schriftlich auszudrücken. Aber ist ja bei Ihnen nicht weiter schlimm, Sie sind stattdessen ja immerhin Schmachtendorfer!!!!

10.01.2011
14:01
Oberhausens Stadtteile
von pid1 | #5

@#4 du bist warscheinlich ein notorischer rechtschreibfehler sucher oder ein neidischer nicht schmachtendorfer....wer rechtschreibfehler sucht und findet darf sie behalten..lach...weiter so...du mit den tollen nick: ichweisswie..spinner!!!

30.12.2010
18:37
Oberhausens Stadtteile
von ichweisswie | #4

@#3
Haha, Ihre Rechtschreibung stellt auch alles in den Schatten!!!!!!

14.12.2010
07:44
Oberhausens Stadtteile
von pid1 | #3

an#2 ist doch klar das schmachtendorf fehlt...es stellt alle anderen stadt teile in den schatten!!! und von wegen königshardt eine oase im norden..da kann ich nur lachen!!

06.12.2010
15:38
Oberhausens Stadtteile
von SIGRID BOLTE | #2

MIR FEHLT BEI DER ÜBERSICHT,UNSER SCHÖNES STERKRADE -NORD (SCHMACHTENDORF):

Fotos und Videos
170 qm für Graffitis
Bildgalerie
Großes Kino
Eröffnung im  Ebertbad
Bildgalerie
Multi 2014
Auferstehungskirche Osterfeld
Bildgalerie
Kirchenserie
Aus dem Ressort
Laura aus Oberhausen tritt bei RTL-Show „Rising Star“ an
Castingshow
Laura Albert aus Oberhausen ist ab September in den Liveshows der Castingshow „Rising Star“ bei RTL zu sehen. Seit sechs Jahren möchte sie auf die TV-Bühne - doch ihre Eltern bestanden zunächst aufs Abitur machen. Dafür ist die heute 20-Jährige im Nachhinein sogar dankbar.
Wohnungen in Oberhausen sollen sicherer werden
Einbrüche
Einbrecher steigen häufiger in Mehrfamilienhäuser ein als in Reihen- oder Einfamilienhäuser. Um den Tätern das Eindringen in die Wohnungen ihrer Mieter künftig zu erschweren, haben die Arbeitsgemeinschaft Oberhausener Wohnungsgenossenschaften und die Polizei eine Vereinbarung geschlossen.
Massiver Einbruch beim Wohnungsbau in Oberhausen
Stadtentwicklung
2012 lag Oberhausen bei der sogenannten Wohnungsbauquote noch im guten Mittelfeld. Ein Jahr später rutschte die Stadt jedoch massiv ab. Somit ist Oberhausen nun Schlusslicht beim Wohnungsbau. Und die Stadtverwaltung sucht bereits nach Antworten.
Oberhausener ärgern sich über teurere Medikamente
Arzneimittelzuzahlung
Wegen ihres zu hohen Blutdrucks nimmt die Sterkraderin seit Jahren das gleiche Medikament. 10 Euro zahlte sie in der Apotheke immer dazu. Doch jetzt fiel sie aus allen Wolken, denn die Zuzahlung lag diesmal bei schlappen 63,45 Euro.
Wird die Bücherbox in Oberhausen ausgeräubert?
Kultur
Tütenweise Bücher würden aus dem Schrank, den die Mercator-Stiftung am Theater Oberhausen aufgestellt hat, weggeschleppt, heißt es auf der Internetplattform Facebook. Viele Bürger haben ihre Hilfe zugesagt und wollen nun spenden